Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Powidltascherl

Interspot

Powidltascherl

Frisch gekocht

Powidltascherln

Rezept von Andreas Wojta | 1 Stunde/aufwendig

Zutaten für 4 Personen

400 g Erdäpfel (mehlig kochende Sorte), 20 g Butter, 200 g glattes Mehl, 50 g Grieß, Salz, 1 Eidotter, 150 g Powidl, 2 TL Rum, Zimt.

Für die süßen Brösel:
80 g Butter, 100 g Semmelbrösel, 2 EL grober Kristallzucker.

Zum Anrichten:
Sauerrahm, frische Minze.

Zubereitung

Die Erdäpfel kochen, schälen und noch heiß durch eine Presse drücken. Masse abkühlen lassen. Weiche Butter, Mehl, Grieß, eine Prise Salz und Eidotter unter die Erdäpfelmasse kneten. Wenn der Teig zu flüssig erscheint, ev. noch etwas Mehl einarbeiten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen. Mit einem Glas ungefähr handtellergroße Kreise ausstechen. Teig zwischendurch immer wieder leicht bemehlen.
„Frisch gekocht“, Montag bis Freitag, 14.00 Uhr in ORF 2, im Livestream und on Demand in der ORF TVthek. Rezept vom 23. Juni 2017.
Powidl mit Rum und Zimt verrühren. Auf jeden Teigkreis 1 TL Powidl in die Mitte setzen und die Teigkreise zu einem Halbkreis falten. Die Ränder gut andrücken. In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, mit etwas Rum und Zucker parfümieren. Die Powidltascherln portionsweise in das Wasser geben, das dann nur noch sieden (und nicht sprudelnd kochen) sollte.
Sobald die Powidltascherl an der Oberfläche schwimmen, mit einer Schaumkelle herausnehmen und warm stellen.
Vor dem Servieren in einer beschichteten Pfanne Butter aufschäumen und die Semmelbrösel darin anrösten, den groben Kristallzucker zugeben.
Die Powidltascherln in den Butterbröseln wenden und heiß servieren, mit Sauerrahm und Minze garnieren.

Frisch gekocht on Tour mit Andi und Alex: Aus dem Wiener Prater

Werbung X