Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Helmut und Philipp Rachingers heimische Bouillabaisse im Mühltalhof in Neufelden an der Mühl.

ORF/Satel Film/Claus Muhr

Helmut und Philipp Rachingers heimische Bouillabaisse im Mühltalhof in Neufelden an der Mühl.

Aufgetischt

„Aufgetischt am Sonntag: Das Mühlviertel“: Rezept zur Sendung am 14. Jänner 2018

Am Sonntag, dem 14. Jänner 2018 widmet sich „Aufgetischt am Sonntag“ um 14.05 Uhr in ORF 2 dem Mühlviertel.
Sonnenaufgang hinter den Aurora-Hopfendolden bei St. Peter am Wimberg. Vielfach öffnen Menschen im Land ihre Augen und schaffen mit großer Hingabe Einheit in der Vielfalt. Überall bestimmt Eigenständigkeit das Mühlviertler Handeln.

BOUILLABAISSE VON FLUSSKREBSEN UND BACHFORELLEN

1/10 l Hesperidenessig
1 EL Salz
1 TL Kümmel ganz,
2 kg Flusskrebse (lebend, mittlere Größe, 80–120 g)

BOUILLABAISSE
Karkassen von 2 kg Krebsen,
Olivenöl (extra vergine),
2 Zwiebeln,
4 Knoblauchzehen,
3 Tomaten,
3 Paprika (rot),
1 Fenchelknolle,
2 Karotten,
1 Sellerie,
1 EL Tomatenmark,
1 l Weißwein,
1/8 l Noilly Prat,
3 l Forellenfond,
Salz,
Chili,
Zitronenschale,
Sardellenpaste,
Lorbeerblätter,
Basilikum,
Petersilie,
20 Safranfäden,
einige gekochte Erdäpfel
SUPPENEINLAGE
Tomatenconcassée von 4 Tomaten,
2 rote und gelbe Paprika (geschält und in 1 cm große Würfel geschnitten),
1 Zucchini (würfelig geschn. und in Olivenöl sautiert),
½ Fenchelknolle (würfelig geschn. und weich gekocht), Butterstücke,
2 Bachforellen (filetiert, entgrätet, von der Haut geschnitten, in löffelgerechten Stücken)

Stark kochendes Wasser (5 l) mit Essig, Salz und Kümmel würzen, Flusskrebse darin kurz kochen, abseihen, kalt abschrecken, Scheren und Schwänze auslösen. Für die Bouillabaisse Krebse in Olivenöl rösten, grob geschnittenes Gemüse beigeben und weiterrösten. Tomatenmark einrühren, mit Weißwein & Noilly Prat löschen und Forellenfond auffüllen; aufkochen lassen. 2 Std. leise köcheln, dann mit Salz, Chili, Zitronenschale, Sardellenpaste, Lorbeer, Basilikum, Petersilie & Safranfäden würzen und 1 Std. köcheln. Danach abseihen, wenn nötig etwas reduzieren, mit geriebenen Erdäpfeln leicht binden und abschmecken. Butterstücke mit Stabmixer einmontieren. Gemüseeinlage, Forellenfilets und ausgelöste Krebse, Basilikum und Petersilie in die Bouillabaisse geben.

Links:

Werbung X