Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
"Die Unbeugsamen"

(c) ORF/NGF_Alamy

"Die Unbeugsamen"

100 Jahre Frauenwahlrecht

Programmschwerpunkt „100 Jahre Frauenwahlrecht" und Weltfrauentag

Am 16. Februar 1919 durften Frauen in Österreich zum ersten Mal wählen und am 8. März wird wieder der Weltfrauentag begangen. Im Rahmen eines ORF-Programmschwerpunkts bietet das ORF-TV-Programm ab 9. Februar ein umfangreiches Programmangebot - mit Filmen, Dokus und Reportagen über starke weibliche Persönlichkeiten. Mehr als 30 Sendungen und die 52-teilige Miniaturen-Reihe „Frauenmacht - Frauen machen Politik“ stehen ab 1. Februar auf dem Programm von Ö1.
Am Weltfrauentag lautet das „DialogForum“-Motto „Raise Your Voice!“ (10.00 Uhr), spricht Barbara Karlich mit ihren Gästen über das Thema „Powerfrauen: Ich brauche keinen Mann, um meine Ziele zu verwirklichen“ (16.00 Uhr), ist im Hauptabend das Drama „Suffragette – Taten statt Worte“ (20.15 Uhr in ORF eins) als ORF-Premiere zu sehen, sind Virginia Ernst und Elke Winkens zu Gast bei „VERA. Das kommt in den besten Familien vor“ (21.20 Uhr) und dokumentiert „Universum History“ die „Rebellion der Frauen – Der lange Kampf ums Wahlrecht“ (22.35 Uhr).
„Hallo okidoki“: Bei Robert Steiner und Kater Kurt geht es in einer neuen Ausgabe von „Hallo okidoki“ um viele „starke“ Frauen, die bereits Geschichte geschrieben haben. Sei es zum Beispiel Kaiserin Maria Theresia, Schauspielerin Marilyn Monroe, Mode-Ikone Coco Chanel oder Physikerin Marie Curie. „Hallo okidoki“ stellt anlässlich des Weltfrauentages einige bedeutende Frauen unserer Zeit vor – von Queen Elisabeth II. bis Anna Veith. Dazu gibt es spannende Buchtipps zu diesem Thema.
Weitere Sendungen, die sich mit dem Thema beschäftigen:
„Religionen der Welt“ (16.55 Uhr) setzt die Reihe „Vorbildlich – Frauen und ihre Idole“ fort (weitere Ausgaben am 16. und 23. März). „dokFilm“ zeigt am 10. März in „Finding Vivian Maier“ ein Porträt der Fotografin und am 17. März Taryn Brumfitts „Embrace – Du bist schön“ über eine Spurensuche nach den Ursachen des weltweiten Schönheitswahns (beides um 23.05 Uhr).

TVthek-Archiv: Große Töchter Österreichs: Bedeutende Frauen im Porträt

Die ungewöhnlichen Lebenswege und besonderen Leistungen österreichischer Frauen des 19., 20. und 21. Jahrhunderts stehen im Mittelpunkt dieses Videoarchivs. Die Verdienste dieser großen Persönlichkeiten in den Bereichen Politik, Kunst und Kultur, Sport sowie ihr soziales Engagement strahlen bis in die Gegenwart Österreichs.

Der Weltfrauentag in Ö1

Die „Gedanken“ (sonntags, 9.05 Uhr) stehen ganz im Zeichen des Schwerpunkts. Am 3. März spricht die Schauspielerin und Kabarettistin Maren Kroymann unter dem Titel „Ich finde es angenehm, politisch unterschätzt zu werden“ über Feminismus, Sozialisierung und Satire, am 10. März erläutert die IT-Expertin und Managerin Christiane Noll ihre Überlegungen zu „Soziales Miteinander statt Gegeneinander muss man fördern“. Am 3. März wird in „Kunstsonntag: Radiokunst – Kunstradio“ (23.00 Uhr) das „IMA Frauenwahlrecht Wahlbüro xx 6.0“ vorgestellt und „Das Recht zu wählen“ ist Thema des vierteiligen „Radiokollegs“ von Montag, dem 4., bis Donnerstag, den 7. März, jeweils um 9.05 Uhr in Ö1. Privileg, Pflicht, Partizipation – anlässlich „100 Jahre Frauenwahlrecht“ fragt das „Radiokolleg“ nach der Geschichte und der Zukunft des Wahlrechts.