Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Logo Frauen-Förderpreis

ORF/Infineon

Werbung
Frauen-Förderpreis

Jetzt einreichen!

Infineon Technologies Austria und der ORF haben den „Frauen-Förderpreis für Digitalisierung und Innovation“ ins Leben gerufen. Als Vorreiter der Digitalisierung möchten das erfolgreiche Halbleiterunternehmen sowie Österreichs größtes Medienunternehmen damit weibliche, digital- und technologie-affine Talente und ihren Einstieg in technische Berufe fördern.
Durch den Förderpreis sollen Frauen vor den Vorhang gebeten werden, um andere junge Frauen zu inspirieren. Sie sollen motiviert werden, sich im Rahmen ihrer Ausbildung mit technischen Fragen rund um Digitalisierung und Innovation zu beschäftigen, um so den beruflichen Weg in dieses Umfeld zu finden.
Frauen-Förderpreis

Infineon

Ausgezeichnet werden Frauen, die sich in ihren Abschlussabreiten (HTL, Fachhochschule, Hochschule oder Universität in Österreich) in herausragender Weise mit Digitalisierung und Innovation und deren Umfeld beschäftigen und dabei auch Aspekte der Nachhaltigkeit berücksichtigen.
Für die Schirmherrschaft bzw. Ehrenschutz konnten Mag.ᵃ Doris Schmidauer, Beraterin und Motivatorin, die Bundesministerin für Frauen, Familie, Integration und Medien, MMag.ᵃ Dr.ⁱⁿ Susanne Raab, die Bundesministerin a.D. für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, Dr.ⁱⁿ Margarete Schramböck, und der Kärntner Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser gewonnen werden.
Frauen-Förderpreis

ORF

Förderung und Praktikumsplatz holen

Der „Frauen-Förderpreis für Digitalisierung und Innovation“ ist wie folgt dotiert:
  • 1. Platz: EUR 10.000,-
  • 2. Platz: EUR 5.000,-
  • 3. Platz: EUR 2.500,-
  • Zusatzpreis: EUR 2.500,- für die besondere Beachtung der Erfordernisse von „Tech for Green“. Der Zusatzpreis kann einer der drei Preisträgerinnen oder einer anderen Einreichung zuerkannt werden.
  • 1x ein 4-Monats Praktikum in der Direktion für Technik und Digitalisierung im ORF
  • 3x ein mind. 1-Monats-Praktikum bei Infineon Villach
  • 5x die Teilnahme an der Summer- oder Winter School von Infineon Austria
  • 1x ein 1-Monats Praktikum bei der APA Technik.
Frauen-Förderpreis

ORF

Machen Sie mit, reichen sie ein

Welche Frauen können teilnehmen?
  • Sie sind Studentin oder Absolventin einer öffentlichen oder privaten HTL, Fachhochschule, Hochschule oder Universität in Österreich
  • Sie haben in den Jahren 2020, 2021 oder 2022 eine Fachbereichs-, Bachelor-, Masterarbeit oder Dissertation verfasst
  • Thema der Abschlussarbeit sind technische Fragen aus den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologien (insbesondere Artificial Intelligence und Machine Learning/Netzwerktechnik/Data Management/Data Science/Database/Storage/Cloud Technologien/Broadcast- und Streaming Technologien), Halbleiter- und Nanotechnologien oder Ingenieur- und Naturwissenschaften (insbesondere Elektrotechnik/Material-wissenschaften/Verfahrenstechnik/Physik & Chemie/Industrial & Bio-Engineering/Automation).
  • Studentinnen und Absolventinnen anderer HTLs, Fachhochschulen, Hochschulen und Universitäten können um eine Sondergenehmigung zur Teilnahme ansuchen. Beachtet wird dabei eine Nahebeziehung zu Österreich.
Sie erfüllen diese Voraussetzungen?
Dann reichen Sie ein und nehmen an der Preisausschreibung teil:
Die Einreichfrist startet am 19. April 2022 und endet am 31. Mai 2022 um 12.00 Uhr mittags.
Frauen-Förderpreis

Infineon

Der Weg zur Auszeichnung

Alle Einreichungen, die den Teilnahmebedingungen entsprechen werden an einen Fachbeirat weitergeleitet, der eine Shortlist erstellt. Die in diese Endauswahl gekommenen Bewerberinnen werden dann eingeladen, ihre Abschlussarbeiten vor einer Jury zu präsentieren, welche dann die Preisträger auswählt.
Die Shortlist-Präsentationen und die feierliche Preisbekanntgabe mit Verleihung finden am 27. Juni 2022 in Wien statt.

Frauen-Förderpreis

ORF/Infineon

Frauen-Förderpreis

ORF/Infineon

Frauen-Förderpreis

Infineon

Frauen-Förderpreis

ORF

Der „Frauen-Förderpreis für Digitalisierung und Innovation“ wurde von Infineon Technologies Austria und ORF ins Leben gerufen, Medienpartner ist die APA.