Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Rückblick

Colourbox

Kalenderblick

Historischer Rückblick auf den 7. Mai

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit dem Datum verbunden sind. Auch der Kalenderblick in „Guten Morgen Österreich“ erinnert sich zurück.

Kalenderblick, 7.Mai

Bemerkenswertes am 7.Mai

Historische Ereignisse im Überblick

Quelle: APA
1775
Österreich annektiert die Bukowina, die bis dahin unter türkischer Oberhoheit gestanden war. (1786 mit Galizien vereinigt, 1849 eigenständiges Kronland).
1850
Der Schweizer Franken wird durch Bundesgesetz eingeführt. Die eidgenössische Münzeinheit teilt sich in hundert Rappen.
1895
Aleksander S. Popow verwendet erstmals die von ihm erfundene Funkantenne und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung des Radios.
1915
Das britische 32.000-BRT-Passagierschiff „Lusitania“ mit 1.900 Reisenden an Bord wird auf dem Weg von New York nach Liverpool von einem deutschen U-Boot vor der südirischen Küste versenkt. Unter den 1.198 Toten befinden sich 128 US-Bürger.
1925
Der Sturz von Ministerpräsident Edouard Herriot und seines linksgerichteten Kabinetts durch die konservative Senatsmehrheit löst in Frankreich eine längere Regierungskrise aus.
1940
Das britische Unterhaus entzieht Premierminister Neville Chamberlain das Vertrauen. Der Regierungschef bietet König Georg VI. den Rücktritt an.
1945
Um 02.41 Uhr unterzeichnet Generaloberst Jodl die Gesamtkapitulation der deutschen Wehrmacht im Hauptquartier General Eisenhowers in Reims. Die Zeremonie wird am 9.5. im sowjetischen Hauptquartier in Berlin-Karlshorst wiederholt.
1945
Das noch aus 220.000 Mann bestehende kroatische Marionettenheer zieht sich auf österreichisches Gebiet zurück.
1945
Erhebung in Prag - amerikanische und sowjetische Truppen sind im Anmarsch.
1955
Die Außenminister der sieben Länder der Westeuropäischen Union treten zur konstituierenden Sitzung des WEU-Rates zusammen.
1955
Im Wiener Akademietheater hat Franz Theodor Csokors „Caesars Witwe“ Premiere.
1960
Leonid Breschnjew wird als Nachfolger des zurückgetretenen Marschalls Kliment Woroschilow neues Staatsoberhaupt (Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets) der Sowjetunion. Er bekleidet das Amt bis 1964, wird dann als Nachfolger von Nikita Chruschtschow Parteichef und ab 1977 bis zu seinem Tod 1982 auch wieder Staatschef.
1990
In Wien wird nach einem missglückten Coup die lang gesuchte GTI-Bande in Form eines Brüder-Trios geschnappt, auf deren Konto zahlreiche Überfälle auf Banken und Geldtransporte gehen.
1995
Der Chef der Neogaullisten, Jacques Chirac, wird zum französischen Staatspräsidenten gewählt. Er schlägt in der Stichwahl den Sozialisten Lionel Jospin und wird als Nachfolger von Francois Mitterrand fünfter Staatschef der seit 1958 bestehenden Fünften Republik.
2000
„Hump-Dump-Affäre“:
Auf dem Wiener FPÖ-Parteitag meint Landesparteichef Hilmar Kabas, dessen Minister-Ernennung Bundespräsident Thomas Klestil abgelehnt hatte, das Staatsoberhaupt habe sich „wie ein Lump“ benommen und sei eine „Schande“. Später korrigiert sich Kabas: er habe „so etwas wie Hump oder Dump“ gesagt.
2000
Im spanischen Baskenland wird ein Journalist der Zeitung „El Mundo“ von der Terrororganisation ETA ermordet.
2005
Prinz Harry beginnt seine Militärausbildung standesgemäß. Bevor ihn sein Vater Prinz Charles nach Sandhurst bringt, betrinkt er sich ordentlich in einem noblen Londoner Nachtclub. In den folgenden Wochen zeichnet sich der angehende Offizier nicht gerade durch körperliche Fitness aus.
2010
Die Partei der burmesischen Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi wird offiziell aufgelöst. Die „Nationale Liga für Demokratie“ (NLD) hatte Ende März angekündigt, dass sie die geplanten Parlamentswahlen boykottieren werde. Grund dafür sind die neuen Wahlgesetze, welche die Militärjunta beschlossen hat. Demnach darf niemand, der zu einer Gefängnisstrafe verurteilt wurde, einer Partei angehören. Suu Kyi verbrachte jedoch 15 der vergangenen 20 Jahre unter Hausarrest oder im Gefängnis. Weil die NLD die Friedensnobelpreisträgerin nicht ausschließen wollte, wird die Partei aufgelöst.
Geburtstage:
Gerard van Swieten, öst. Mediziner niedl. Herk., Leibarzt und Berater von Kaiserin Maria Theresia (1700-1772)
Peter Iljitsch Tschaikowski, russ. Kompon. (1840-1893)
Wolf Schneider, dt. Journalist (1925- )
Horst Bienek, dt. Schriftsteller (1930-1990)
Angela Carter, engl. Schriftstellerin (1940-1992)
Elisabeth Gürtler-Mauthner, öst. Unternehmerin (1950- )
Almudena Grandes, span. Schriftstellerin (1960- )
Todestage:
Antonio Salieri, ital. Komponist, Hofkapellmeister in Wien (1750-1825)
Caspar David Friedrich, dt. Maler (1774-1840)
Charles Sheeler, US-Maler (1883-1965)
Martin Beheim-Schwarzbach, dt. Schriftst. (1900-1985)
Gyula (Julius) Hay, dt.-ungar. Dramatiker (1900-1975)
Gertrud Schmirger, öst. Schriftstellerin (1900-1975)
Bertha („Chippie“) Hill, US-amer. Blues-/Jazzsängerin (1905-1950)
Douglas Fairbanks jr., US-Schausp. (1908-2000)
Jean Carriere, frz. Schriftsteller (1928-2005)
Dawn Addams, brit. Schauspielerin (1930-1985)

Videoarchive in der ORF-TVThek

Logo TVthek goes School

ORF

Die ORF-TVthek stellt derzeit 33 zeit- und kulturhistorische Videoarchive und rund 3.350 Videos (Sendungen und Beiträgen) von herausragenden TV-Produktionen aus dem ORF-Archiv für die Aktion „ORF-TVthek goes school“ zur Verfügung.
Die Themenpalette reicht von der "Geschichte der EU“,  dem „Schicksalsjahr 1938“, „Großen Töchtern Österreichs: Bedeutende Frauen im Porträt“ oder einem Zeitzeugen-Archiv über die Medienarchive Christentum und Judentum und bis zu Videoarchiven zur Geschichte der einzelnen Bundesländer.
Laufend werden sowohl die bestehenden Archive erweitert, als auch neue bereitgestellt.

Links: