Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Das Tote Meer hatte einst einen viel höheren Wasserstand. In den ausgetrockneten Sedimentschichten finden Wissenschafter jahrtausendealte, mikroskopisch kleine Pollen, die Informationen über die damalige Vegetation und über Klimaveränderungen liefern.

ORF/Off The Fence/© Impossible Factual

Das Tote Meer hatte einst einen viel höheren Wasserstand. In den ausgetrockneten Sedimentschichten finden Wissenschafter jahrtausendealte, mikroskopisch kleine Pollen, die Informationen über die damalige Vegetation und über Klimaveränderungen liefern.

Mutter Erde

„Klima und Energie“: Buch von Marcus Wadsak gewinnen

Von 17. bis 29. Mai widmet sich der ORF dem ORF/MUTTER ERDE-Schwerpunkt „Klima und Energie“ mit dem Claim „Bye Bye CO2“. Die Zeit für Lösungen für die aktuelle Energiekrise für Mensch und Umwelt ist knapp.
In den nächsten 6.500 Tagen - darauf haben sich fast alle Staaten der Welt im November 2015 in Paris geeinigt – sollen das Weltklima stabilisiert und die Klimakatastrophe aufgehalten werden, damit der größte Teil des Planeten bewohnbar bleiben kann.
Mit der aktuellen Energiekrise in Europa ist das Thema aktueller denn je. Neben den aktuell diskutierten Fragen der Versorgungssicherheit beschäftigt sich der Schwerpunkt mit den ökologischen Auswirkungen der Energiewende. Anhand positiver Beispiele wollen die ORF-Redaktionen aufzeigen, dass nicht nur große Initiativen, sondern jede/r Einzelne etwas im eigenen Umfeld tun kann.
Tarek Leitner und Christa Kummer moderieren am Dienstag, dem 17. Mai (20.15 Uhr in ORF 2) das "Universum Spezial: Rückkehr der Wildnis - Stößt die Natur an ihre Grenzen?"

ORF/Hans Leitner

Tarek Leitner und Christa Kummer moderieren am Dienstag, dem 17. Mai (20.15 Uhr in ORF 2) das "Universum Spezial: Rückkehr der Wildnis - Stößt die Natur an ihre Grenzen?"

Highlight der ausführlichen TV-Berichterstattung in ORF 1, ORF 2 und ORF III ist am 17. Mai im ORF-2-Hauptabend die 100-minütige, von Tarek Leitner und Christa Kummer live aus dem Newsroom moderierte „Universum Spezial“-Ausgabe „Rückkehr der Wildnis - Stößt die Natur an ihre Grenzen?“, die Antworten auf diese und andere ebenso spannende wie kontroversielle Fragen sucht - in Österreich und anderen Ländern der Welt. 

Weitere Neuproduktionen im ORF Fernsehen

  • Universum History: „Klima - Krisen - Kriege: Kollaps in der Bronzezeit“ und „Klima - Krisen - Kriege: Der Untergang Roms“ am 20. Mai
  • Österreich-Bild: "Stürzende Berge - Klimawandel in den Alpen“ (22. Mai) und "Klimaberg Katschberg - Pflanzenkohle trifft Tourismus“ (29. Mai)
  • dok-Film-Premieren: „Afrikas Grüne Mauer - Mit Bäumen gegen die Wüste“ (22. Mai) und „Little Yellow Boots - Die Welt ist noch zu retten“ (29. Mai) sowie die Dokumentation „Was Fische wollen - Die Lebensader Inn“ (26. Mai)

Informationen zum umfangreichen Programm finden Sie auf tv.ORF.at
Es ist eines der ehrgeizigsten Klima-Projekte der Welt: Quer über den afrikanischen Kontinent wird ein 8.000 Kilometer langer Gürtel aus Bäumen gepflanzt, der die Ausbreitung der Wüste aufhalten und Millionen von Menschen Nahrung, Arbeitsplätze und überhaupt eine Zukunft bieten soll.

ORF/Great Green Wall Ltd./© Tim Cragg

Es ist eines der ehrgeizigsten Klima-Projekte der Welt: Quer über den afrikanischen Kontinent wird ein 8.000 Kilometer langer Gürtel aus Bäumen gepflanzt, der die Ausbreitung der Wüste aufhalten und Millionen von Menschen Nahrung, Arbeitsplätze und überhaupt eine Zukunft bieten soll.

Dem Schwerpunkt widmen sich außerdem die ORF-Landesstudios, die ORF-2-Magazine „kulturMontag“ (16. und 23. Mai), „konkret“ (17., 23. und 24. Mai), „Studio 2“ (18., 19. und 20. Mai), „Guten Morgen Österreich“ (19. Mai und 2. Juni), „Die Barbara Karlich Show“-Ausgabe „Wind, Sonne & Co: Wir gehen es an!“ (25. Mai), das ORF-1-Kinderprogramm „Hallo OKIDOKI“ (21., 22. und 28. Mai) und die „dokFilm“-Dacapos „UseLess - Weniger ist mehr“ und „Erde unter Wasser - Wohnen im Klima-Chaos“ (15. Mai).
"Erde unter Wasser" am 15. Mai: Zukünftiges Wohnen auf See (entworfen vom Pariser Architekten Jacques Rougerie).

ORF/Raum Film

"Erde unter Wasser" am 15. Mai: Zukünftiges Wohnen auf See (entworfen vom Pariser Architekten Jacques Rougerie).

Klimabuch von Marcus Wadsak gewinnen

Marcus Wadsak hat mit der 16-jährigen Fridays for Future-Aktivistin Paula Dorten  ein Buch geschrieben. „Letzte Generation. Das Klimamanifest“ will Jung und Alt ansprechen, denn eines steht fest: Klimaschutz brauchen wir alle.
Beantworten Sie die Quizfragen rund um das Thema Klima und Klimawandel und gewinnen das „Klimamanifest“, signiert von Marcus Wadsak.
Der Teilnahmeschluss ist am Sonntag, 29. Mai 2022. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 16 Jahren. Eine Mehrfachteilnahme ist laut AGB ausgeschlossen.
Logo Mutter Erde
Ziel der 2014 ins Leben gerufenen Initiative MUTTER ERDE ist, Bewusstsein für die Umwelt zu schaffen, Menschen zum Handeln zu bewegen sowie Umwelt- und Naturschutzprojekte zu unterstützen. Mit einem umfangreichen Programmschwerpunkt wird und informiert, diskutiert und letztlich Anstoß zum eigenen Handeln gegeben.
Links: