Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Karl Ploberger zum Thema Wühlmäuse im Garten.

Natur im Garten/ Leopold Mayrhofer

Karl Ploberger zum Thema Wühlmäuse im Garten.

Natur im Garten

Sendung am 22. September - mit Rezept

Wissen, was wirkt, und zeigen wie’s geht! In den Herbstsendungen von „Natur im Garten“ gibt Biogärtner Karl Ploberger ab 22. September wieder jeweils um 16.00 Uhr in ORF 2 zahlreiche Tipps und Tricks für den grünen Daumen.
„Natur im Garten“
ab 22.9. immer sonntags
16.00 Uhr in ORF 2
im Livestream und on Demand in der ORF TVthek

Sendungsinhalt am 22. September

Gastgarten: „Zu Gast bei Prinz Eugen“
Die Philosophie barocker Gartenkunst, ein reiches Spiel an Farben und das belebende Schauspiel von sprudelnden Brunnen - für seinen Besuch im Schloss Hof in Marchfeld hat sich Biogärtner Karl Ploberger zwei besondere Begleiter ausgewählt: Bernhard Rödl, den verantwortlichen Leiter der Garten-Revitalisierung, und Gartenexpertin Katrin Harter.
Nach 15 Jahren der Arbeit ist es vollbracht: Die 15 Hektar große Anlage erstrahlt wieder im Glanz ihrer Vergangenheit. Im Einklang mit den historischen Bepflanzungsplänen wurde versucht, das Lebensgefühl der Barockzeit für die Besucher möglichst authentisch wiederherzustellen. Damals wie heute lädt der Park zum „Lustwandeln“ und Entschleunigen ein.

Schloss Hof in Marchfeld.

Natur im Garten/ Leopold Mayrhofer

Schloss Hof in Marchfeld.

Schloss Hof in Marchfeld.

Natur im Garten/ Leopold Mayrhofer

Schloss Hof in Marchfeld.

Schloss Hof in Marchfeld.

Natur im Garten/ Leopold Mayrhofer

Schloss Hof in Marchfeld.

Schloss Hof in Marchfeld.

Natur im Garten/ Leopold Mayrhofer

Schloss Hof in Marchfeld.

Schloss Hof in Marchfeld.

Natur im Garten/ Leopold Mayrhofer

Schloss Hof in Marchfeld.

Schloss Hof in Marchfeld.

Natur im Garten/ Leopold Mayrhofer

Schloss Hof in Marchfeld.

Schloss Hof in Marchfeld.

Natur im Garten/ Leopold Mayrhofer

Schloss Hof in Marchfeld.

Schloss Hof in Marchfeld.

Natur im Garten/ Leopold Mayrhofer

Schloss Hof in Marchfeld.

Schloss Hof in Marchfeld.

Natur im Garten/ Leopold Mayrhofer

Schloss Hof in Marchfeld.

Schloss Hof in Marchfeld.

Natur im Garten/ Leopold Mayrhofer

Schloss Hof in Marchfeld.

Karl Ploberger mit Bernhard Rödl, dem verantwortlichen Leiter der Garten-Revitalisierung in Schloss Hof.

Natur im Garten/ Leopold Mayrhofer

Karl Ploberger mit Bernhard Rödl, dem verantwortlichen Leiter der Garten-Revitalisierung in Schloss Hof.

Schloss Hof in Marchfeld.

Natur im Garten/ Leopold Mayrhofer

Schloss Hof in Marchfeld.

Schloss Hof in Marchfeld.

Natur im Garten/ Leopold Mayrhofer

Schloss Hof in Marchfeld.

Gartenpraxis: Wühlmäuse & Co.
Der Albtraum eines jeden Gärtners: nagende Plagegeister. Wie man zwischen Wühlmäusen und den nützlichen Maulwürfen unterscheiden kann und welche Maßnahmen effektiv helfen, weiß Biogärtner Karl Ploberger in der Gartenpraxis.
Gartenkalender
Praktische Tipps für dekorative Ideen und genussvolle Momente in der kalten Jahreszeit gibt der Gartenkalender.
Rezept: Sugo-Variationen
Benjamin Schwaighofer kocht Sugo ein.

Natur im Garten/ Leopold Mayrhofer

Benjamin Schwaighofer kocht Sugo ein.

Es ist Einkochzeit! Um den Geschmack sonnenverwöhnter Paradeiser bis tief in den Winter genießen zu können, empfiehlt Natur im Garten-Koch Benjamin Schwaighofer Sugos. Neben einer klassischen Variante, die nach persönlichem Geschmack abgewandelt werden kann, verrät er auch sein Lieblingsrezept: Süßliches Pastinaken- Paradeiser-Sugo.
Klassisches Paradeiser-Sugo:
  • Paradeiser
  • 1-2 Zwiebeln
  • Salz & Pfeffer
  • Zucker
  • Chili oder Paprika
  • Pilze
Die Paradeiser waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Wer keine Schalen im Sugo spüren möchte, kann die Stücke in einem Mixbecher fein pürieren oder alternativ die Paradeiser blanchieren und anschließend schälen.
Die fein geschnittenen Zwiebeln in etwas Pflanzenöl anschwitzen. Noch bevor die Zwiebeln Farbe annehmen, die vorbereiteten Paradeiser dazugeben und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Das Sugo circa 15-25 min köcheln lassen.
Dieses Grundrezept kann nach Belieben variiert werden: Wer es feurig scharf liebt, kann kleingeschnittene Chili darunter rühren oder mit Paprika und Pilzen verfeinern.
Süßliches Pastinaken-Paradeiser-Sugo:
  • Paradeiser
  • Pastinaken
  • Salz & Pfeffer
  • Zucker
  • Szechuan-Pfeffer
Die Zwiebeln und Paradeiser ähnlich dem Paradeiser-Sugo vorbereiten. Die Pastinaken ebenso klein schneiden.
Die Zwiebeln in etwas Pflanzenöl anschwitzen. Die Pastinaken hinzufügen und kurz andünsten. Anschließend die Paradeiser dazugeben. Für den Geschmack grob zerstoßene Szechuan-Pfefferkörner hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker geschmacklich abrunden. Das Sugo circa 15-25 min köcheln lassen.
Tipps zum Haltbarmachen:
Damit Eingemachtes lange haltbar bleibt, ist es besonders wichtig, sauber zu arbeiten. Das fertige Sugo abfüllen und die Gläser verschließen. Anschließend die Gläser in einem Wasserbad im Backofen 20-30 Minuten bei circa 100° erhitzen.

Links: