Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

www.burgtheater.at

Gewinnspiel

Premierentickets für „Die Hermannsschlacht“

Zwanzig Jahre nach seinem Burgtheater-Debut mit Franz Grillparzers „Weh dem, der lügt!“ inszeniert Martin Kušej Heinrich von Kleists kontroverses Drama des Nationalismus „Die Hermannsschlacht“. Gewinnen Sie 1x2 Tickets für die Premiere am 28. November 2019.
Die Hermannsschlacht - eine europäische Dystopie?
Als Kleist sein Drama erfand, brannte der Kontinent. Nach der Doppelschlacht von Jena und Auerstedt brach der preußische Staat unter dem Ansturm von Napoleons Truppen zusammen, wenige Jahre zuvor ertränkte sich die Französische Revolution im eigenen Blut, die deutsche Aufklärung blieb auf halbem Wege stecken. Kein Lichtstrahl, nirgends. Kleist schuf ein Werk, bestehend aus Hass. Um die Österreicher zu einer Allianz mit Preußen gegen Napoleon zu gewinnen, träumte Kleist von einer Uraufführung in Wien. Nach der Niederlage bei Wagram zerschlug sich dieser Wunsch nach politischer Einflussnahme. Hermann jedoch, Kleists unheimlicher Held, war geschaffen. Ein ganz neuer Führungstypus fand den Weg auf die Theaterbühne: Der Fürst der Cherusker, der den römischen Feind in die Tiefen des Teutoburger Walds lockt und vernichtend schlägt, um als Retter Germaniens gefeiert zu werden, ist ein Anti­Humanist, der gegen jedes Menschenrecht verstößt.
Hermann, der Konfliktstratege, schafft ein Klima, welches den Staat in einen permanenten Ausnahmezustand versetzt. Er versteht es, eine gemeinsame Aggression gegen den äußeren Feind zu schüren, um das Gefühl einer Nation zu schaffen. Indem er die Leichenteile eines von Römern geschändeten Mädchens in die Länder sendet, erfindet er eine Strategie zur unkontrollierten Verbreitung furchtbarer Bilder und führt seine Propaganda in neue Höhen. Alles scheint möglich zu sein in Germania magna, der Zone jenseits von Zivilisation.
Die Premierentickets beinhalten einen Bühnenumtrunk mit den Schauspielern inkl. anschließende Premierenfeier nach der Vorstellung.

Premierentickets gewinnen

Machen Sie beim Gewinnspiel mit und beantworten Sie die Fragen richtig. Zu gewinnen gibt es 1x2 Tickets für die Premiere „Die Hermannsschlacht“ von Regisseur Martin Kušej am Donnerstag, dem 28. November 2019, um 19.00 Uhr im Burgtheater in Wien.
Der Teilnahmeschluss ist am Montag, dem 25. November 2019, um 10.00 Uhr, teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren.