Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
#DominoDance
#DominoDance

Mitmachen: Dancing in the Street – Tanz als sozialer Kitt

Schwedische Ärzte tun es, italienische Marinesoldaten , Handelsschüler aus Amstetten, selbst spanische Nonnen. Ein Song aus Südafrika entfachte Ende des Jahres über alle Grenzen hinweg ein Gemeinschaftsgefühl. Weltweit tanzen Millionen zu „Jerusalema“, einem Hit aus der Feder des südafrikanischen Master KG. Obwohl er auf Zulu gesungen wird, ging der eingängige Song viral. Mehr als 300 Millionen Klicks zählt die Wohlfühl-Hymne und hat sichtlich angesichts der Corona-Pandemie den Nerv der Menschheit getroffen.
Weltweit tanzten bereits Millionen mit Schutzmasken und Abstand, um ein Zeichen der Gemeinschaft zu setzen – in Schulen und Firmen, Hinterhöfen und Quarantäne-Unterkünften, in Luxus-Hotels und Slums, in Kirchen und Krankenhäusern. Der Mensch tanzt gerne. Zwar fühlt sich nicht jeder gleichermaßen dazu berufen. Doch seit es den Menschen gibt, wird getanzt - für Fruchtbarkeit und gutes Wetter, für Jagd- und Kriegsglück, für ein langes Leben und aus schierer Lust an der Bewegung. Tanzen verführt Menschen und verbindet sie miteinander.
„kulturMontag“ immer Montag, 22.30 Uhr, ORF 2, im Livestream und on Demand in der ORF-TVthek
Wer sich der Musik hingibt, kann das Glück des Gleichklangs von Rhythmus und Bewegung erleben, die innige Nähe synchronisierter Körper, die weltvergessene Ekstase im Takt wummernder Bässe. Ob Tango oder Breakdance, ob Walzer oder Lindy Hop – Tanz ist ein Fest der Körper, eine Ode an die Ästhetik, getanzter Sex und getanzte Leidenschaft. „Tanz und Rhythmus gehören zum Menschen wie die Sprache oder der aufrechte Gang“, sagen Experten wie die österreichische Choreographin Saskia Hölbling. Wie wichtig und kulturübergreifend Tanz für die Menschen ist, lässt sich am Beispiel des gigantischen Erfolgs von „Jerusalema“ leicht erkennen.
Wie tanzfreudig die Österreicherinnen und Österreicher sind versucht der „kulturMontag“ herauszufinden und fordert zum #DominoDance auf.
#DominoDance
Schicken Sie uns ein Video mit Ihrem Tanz zu einem dieser Lieder:

  • "Der gschupfte Ferdl" von Gerhard Bronner
  • „Bungalow“ von Bilderbuch
  • „Ca Ca Caravan“ von Fijuka
- Hier Ihr Tanzvideo einsenden (idealerweise im Querformat, CORONA-KONFORM, bitte auch „#DominoDance“ in der Beschreibung angeben)
Der Teilnahmeschluss ist am Montag, dem 8. März 2021, 12 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 16 Jahren.
Eine Auswahl wird in der Sendung „kulturMontag“ präsentiert.
Viel Spaß beim Mitmachen!