Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Backstage beim Nachtslalom der Damen in Flachau

ORF extra

Gewinner-Nachlese

Nachtslalom der Damen in Flachau backstage

Auf zum Audi FIS Skiweltcup nach Flachau hieß es für die ORF extra Gewinner Aqeel und Petra. Das Paar hat nicht nur die VIP-Tickets, sondern auch den Blick hinter die Kulissen einer TV-Übertragung gewonnen.
Um 14 Uhr begann der Backstage-Tag beim Weltcup-Rennen in Flachau für das ORF extra Gewinnerpaar Aqeel und Petra begonnen. Nach einer kurzen theoretischen Technik-Einführung von Thomas Ruiss (Mobile Technik) in den Ablauf einer TV-Übertragung ging es direkt über den Presenterbereich zum TV-Compound. Im Presenterbereich finden unter anderem Interviews und Analysen statt. In Flachau bittet Ernst Hausleitner die Rennläuferinnen nach ihrem jeweiligen Lauf zum Interview.
Der ORF ist in Flachau Host-Broadcaster und liefert somit das internationale Signal für alle TV-Stationen. Ungefähr zwei Tage lang wird der technische Bereich vor Ort für die TV-Übertragung aufgebaut.
25 Kilometer Kupferkabeln und 40 Kilometer Glasfaserkabeln sorgen für eine einwandfreie TV-Übertragung. 18 ORF-Kameras sind entlang der Strecke im Einsatz, diese werden von ORF-Regisseur Michael Kögler koordiniert. Die Hermann Maier FIS Weltcupstrecke hat eine Streckenlänge von 637 m. Die Läuferinnen starten auf einer Seehöhe von 1.146 m, das Ziel befindet sich auf 955 m. Insgesamt sind rund 60 Techniker für die ORF-TV-Übertragung in Flachau beschäftigt. Jeder Übertragungswagen ist mit Bildregie, Tonregie und Bildtechnik ausgestattet. Zwischen 20 und 30 Mitarbeiter befinden sich während einer Übertragung im Ü-Wagen.
ORF-Regisseur Michael Kögler lud Petra und Aqeel ein, zum Sendestart noch einmal in den ORF-Übertragungswagen zu kommen, damit sie die Action einer TV-Übertragung live miterleben können. Kurz drauf entschied Michael Kögler auch spontan, dass Petra den Start-Knopf für die TV-Übertragung nach seinem GO selber schalten darf. Petra war hin und weg und konnte es kaum glauben…
„Eine Übertragung aus so einer Perspektive zu erleben ist einmalig“, so Petra. Durch die positive Stimmung, die Professionalität und die Harmonie unter den Kollegen fühlten sich Petra und Aqeel sehr willkommen und verfolgten den ersten Durchgang im Übertragungswagen. Selbstverständlich fieberten sie mit den ÖSV-Läuferinnen mit.
Das spannende Finale zwischen Mikaela Shiffrin und Petra Vlohva im zweiten Durchgang haben die ORF extra Gewinner auf der Tribüne im Zielbereich mitverfolgt.

Backstage beim Nachtslalom der Damen in Flachau

ORF extra

Backstage beim Nachtslalom der Damen in Flachau

ORF extra

Backstage beim Nachtslalom der Damen in Flachau

ORF extra

Backstage beim Nachtslalom der Damen in Flachau

ORF extra

Backstage beim Nachtslalom der Damen in Flachau

ORF extra

Backstage beim Nachtslalom der Damen in Flachau

ORF extra

Backstage beim Nachtslalom der Damen in Flachau

ORF extra

Backstage beim Nachtslalom der Damen in Flachau

ORF extra

Backstage beim Nachtslalom der Damen in Flachau

ORF extra

Backstage beim Nachtslalom der Damen in Flachau

ORF extra

Backstage beim Nachtslalom der Damen in Flachau

ORF extra

Backstage beim Nachtslalom der Damen in Flachau

ORF extra

Backstage beim Nachtslalom der Damen in Flachau

ORF extra

Backstage beim Nachtslalom der Damen in Flachau

ORF extra

Petra durfte den Start-Knopf für die TV-Übertragung nach dem GO von Regisseur Michael Kögler schalten.