Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Im Bild: Jamie Oliver.

ORF/Fremantle/© Jamie Oliver Enterprises Ltd./Freddie Clare

Gewinnspiel

Neues Familien-Kochbuch von Jamie Oliver gewinnen

Noch nie war es wichtiger, zusammenzukommen und eine Mahlzeit mit seinen Lieben zu teilen. Jamie Olivers brandneues Buch „Together: Alle an einem Tisch“ ist ein Fest des guten Essens, welches man mit Familie und Freunden genießt.
Buchcover.

© Jamie Oliver Enterprises Ltd (2021 Together)

Together: Alle an einem Tisch
Über 120 Rezepte für Familie und Freunde
Jamie Oliver
erscheint am 6.9.2021
Dorling Kindersley Verlag
ISBN 978-3-8310-4331-6

Gutes Essen ist dafür da, es mit den Liebsten zu teilen

Bereiten Sie sich darauf vor, Freunde und Familie wieder an Ihrem Tisch willkommen zu heißen: In diesem Kochbuch gibt Ihnen der Starkoch verschiedene Rezepte und Tricks an die Hand, um ganz ohne Stress Ihre Familie und Ihre Gäste mit verschiedenen Themen-Tischen kulinarisch beglücken zu können. 
Von der Taco-Party über ein herbstliches Essen bis zum Garten-Mittagessen - mit 18 originellen Motto-Menüs können Sie 2 bis 14 Personen bekochen. Dabei werden um ein zentrales Hauptgericht passende kleine Gerichte, Snacks, Beilagen, Vorspeisen, Desserts und Drinks kreiert. 
Beantworten Sie die Wissensfragen rund um Starkoch Jamie Oliver und gewinnen sein neuestes Buch.
Teilnahmeschluss ist am Freitag, dem 1. Oktober 2021. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 16 Jahren. Eine Mehrfachteilnahme ist laut AGB ausgeschlossen.
Knoblauchbrot.

© Jamie Oliver Enterprises Ltd (2021 Together)_David Loftus

Knoblauchbrot zum Anbeißen

Petersilie, Zitrone & Frischkäse
Für 12 Personen
  • 1 Päckchen Trockenhefe (7 g)
  • 500 g Weizenmehl Type 550, plus mehr zum Bestäuben
  • Olivenöl
  • 50 g Weißbrot oder Vollkornbrot
  • 1 großes Bund glatte Petersilie (60 g)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Zitrone
  • 200 g Frischkäse light
  • Extra natives Olivenöl zum Beträufeln
VORBEREITEN
Am Vortag (oder am Tag selbst) eine große Schüssel mit 325 ml lauwarmem Wasser füllen, die Hefe dazugeben und mit einer Gabel 2 Minuten rühren. Das Mehl und 1 kräftige Prise Meersalz hinzufügen und weiterrühren, bis man die Gabel nicht mehr bewegen kann. Den Teig mit sauberen Händen zusammendrücken und bei Bedarf weiteres Mehl dazugeben, damit er nicht klebt. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 5 Minuten kneten, bis er glatt und geschmeidig ist. Zu einer Kugel formen, in eine leicht eingeölte Schüssel legen und mit einem feuchten Tuch zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

Inzwischen das Brot in den Mixer zupfen und zu Bröseln verarbeiten. Zwei Bleche (20 × 30 cm) mit Olivenöl einfetten und mit den Bröseln ausstreuen. Die Petersilienblätter in den Mixer zupfen, den Knoblauch schälen und dazugeben, fein zerkleinern. Den Saft der Zitrone dazupressen, den Frischkäse hinzufügen und erneut mixen, bis die Mischung glatt ist. Sorgfältig abschmecken.

Den Teig mit der Faust zusammendrücken und in zwei Hälften teilen. Das erste Teigstück auf der eingeölten Arbeitsfläche mit den Händen flach drücken, sodass ein Rechteck entsteht (30 × 50 cm). Die Hälfte der Frischkäsecreme daraufgeben, am oberen langen Rand einen 5 cm breiten Streifen frei lassen. Nun den Teig vom unteren Rand her aufrollen. Die Rolle mit einem scharfen Messer in 18 »Schnecken« schneiden, die Schnecken dicht nebeneinander auf das Blech legen. Zudecken und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen (oder 45 Minuten, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat, wenn das Brot gleich gebacken werden soll). Die zweite Portion ebenso vorbereiten.
ZUM SERVIEREN
Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Das Knoblauchbrot im oberen Teil des Ofens 20 Minuten goldbraun backen. Vor dem Servieren mit nativem Olivenöl extra beträufeln.
Kalorien: 191 kcal
Fett: 3,6 g
GF: 1,5 g
Eiweiss: 6,9 g
KH: 34,5 g
Zucker: 1,8 g
Salz: 0,4 g
BS: 1,8 g
Brathähnchen.

© Jamie Oliver Enterprises Ltd (2021 Together)_Paul Stuart

Brathähnchen mit Dukkah

Warmes Granatapfeldressing
Für 6 Personen
  • 1 Glas kleine eingelegte Zitronen (350 g)
  • 1 frische rote Chilischote
  • 1 Bund Rosmarin (20 g)
  • 1 Granatapfel
  • Olivenöl
  • 1 Hähnchen aus Freilandhaltung (1,5 kg)
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 3 EL Dukkah (s. S. 181)
  • Rotweinessig
  • 140 g Rucola
AM TAG SELBST
Ich richte es gern so ein, dass das Hähnchen gerade zum Ruhen aus dem Ofen kommt, wenn die Gäste eintreffen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Einen ofenfesten Bräter bereitstellen, in den das Geflügel genau hineinpasst. Vier eingelegte Zitronen halbieren, entkernen und fein hacken, die Chilischote grob hacken, die Rosmarinnadeln abzupfen und alles mit 1 EL Olivenöl in den Bräter geben. Den Granatapfel halbieren und den Saft dazupressen. Das Hähnchen hineinlegen, leicht würzen und rundherum sorgfältig mit der Mischung einreiben. 150ml Wasser in den Bräter gießen und das Hähnchen im Ofen 1 Stunde 20 Minuten braten. Nach der Hälfte der Zeit mit dem Bratensaft übergießen. Aus dem Ofen nehmen, zudecken und in dem Bräter 30 Minuten ruhen lassen.
ZUM SERVIEREN
Das Hähnchen auf eine Platte legen. Mit dem Honig bestreichen und mit Dukkah bestreuen, rundherum Auberginenpüree und gerösteten Kürbis (s. S. 180) verteilen. Einen Teil des Fetts aus dem Bräter abschöpfen und weggießen. Den Bräter bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen, 1 EL Rotweinessig hineingeben und den Bratensatz losrühren, falls nötig, mit 1 Schuss Wasser nachhelfen. Das warme Dressing durch ein Sieb in einen kleinen Krug gießen und zusammen mit einer Schüssel Rucola zu dem Hähnchen servieren.
Eingelegte Zitronen: Ist das Glas erst offen, halten sie sich nicht lange. Ich gieße die Flüssigkeit in den Mixer, gebe die entkernten Zitronen dazu, püriere sie und friere das Ganze in Eiswürfelbehältern ein, um Schmorgerichte, Salate, Couscous, Reis, Braten oder Dressings aufzupeppen.

Veggie Love: Für Gäste, die kein Fleisch essen wollen, das Hähnchen durch 1 Blumenkohl (800g) ersetzen und nur 2 eingelegte Zitronen verwenden. Dann genauso braten und fertigstellen wie das Hähnchen.
Kalorien: 248 kcal
Fett: 8,5 g
GF: 1,7 g
Eiweiss: 38,2 g
KH: 5 g
Zucker: 4,5 g
Salz: 1 g
BS: 1,1 g
Mandarinenkuchen.

© Jamie Oliver Enterprises Ltd (2021 Together)_Paul Stuart

Traumhafter Mandarinenkuchen

Eine wahre Freude und herrlich zu einer Tasse Tee - nehmen Sie also eine Thermosflasche mit. Wenn von dem Kuchen etwas übrig bleibt, krümeln Sie die Reste über Eis: eine Köstlichkeit. Ich mache das ganze Ding am Tag selbst, aber Sie können es ohne Weiteres im Voraus backen und einfach über Nacht in einem gut verschlossenen Behälter aufbewahren.
Für 16 Personen
  • 250 g weiche Butter
  • 250 g flüssiger Honig
  • 250 g Mehl, mit 2 TL Backpulver vermischt
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 1 EL Vanillepaste oder gemahlene Vanille (aus dem Bioladen)
  • 6 große Eier aus Freilandhaltung
  • 4 Bio-Mandarinen
  • 100 g Puderzucker
  • Joghurt zum Servieren (nach Belieben)
AM TAG SELBST
Den Backofen auf 180 °C vorheizen und eine beschichtete Napfkuchenform (2 Liter Inhalt) großzügig mit Butter fetten. Restliche Butter, Honig, Mehl, Mandeln, Vanillepaste und 1 Prise Salz in den Mixer geben. Die Eier hinzufügen, die Mandarinenschale dazureiben (etwas abgeriebene Schale zum Garnieren zurückbehalten) und alles glatt mixen. Die Masse in die Form geben. Die Form auf die Arbeitsplatte aufstoßen, um den Teig gleichmäßig zu verteilen. Den Kuchen 30–35 Minuten backen, bis er goldbraun ist und ein in die Mitte gestochenes Holzstäbchen sauber wieder herauskommt. Einige Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Gitter stürzen und zum Auskühlen beiseitestellen.
Den Puderzucker in eine Schüssel sieben, so viel Mandarinensaft dazupressen, dass ein dickflüssiger Guss entsteht. Den Guss auf den Kuchen gießen oder löffeln und an den Seiten dekorativ herunterlaufen lassen, dann mit der restlichen Mandarinenschale bestreuen. Die restlichen Mandarinen schälen, quer in Scheiben schneiden und zum Kuchen servieren. Wer mag, nimmt auch einen Löffel Joghurt dazu.
Kalorien: 348 kcal
Fett: 22,3 g
GF: 9,3 g
Eiweiss: 6,9 g
KH: 31,1 g
Zucker: 20,1 g
Salz: 0,4 g
BS: 0,6 g
Im Bild: Jamie Oliver.

ORF/Fremantle/© Jamie Oliver Enterprises Ltd./Freddie Clare

Jamie Oliver im ORF
„Jamie Oliver 7 Mal anders“ und „Jamie & Jimmy's Food Fight Club“ sind immer Samstagnachmittag (unterschiedliche Beginnzeiten) in ORF 1 zu sehen.

Links: