Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Faschingskrapfen

Colourbox

Faschingskrapfen

Kulinarik

Süße Rezepte für den Fasching

Ob süß, verrückt oder traditionell: Faschingszeit ist auch Krapfenzeit und bei Groß und Klein beliebt. Hier finden Sie neben dem klassischen Krapfen mit Marmeladefüllung auch andere Faschingskrapfenrezepte.
Selbstgemacht schmeckt es am Besten. Probieren Sie süße Krapfenvarianten und knallige Cake-Pops aus - die Faschingsrezepte aus den ORF-Kochsendungen sind leicht zum Nachmachen.

Colorbox

Klassischer Faschingskrapfen mit Marmelade gefüllt

Zutaten für ca. 20 Stück:
Germteig: 250 ml Milch, 1 Pkg. Germ (42 g), 550 g glattes Mehl, 3 mittlere Eier, 1/2 TL Salz, 40 g Staubzucker, 1 Pkg. Vanillezucker, Schale von 1 Zitrone (abgerieben), 1 EL Rum, 100 g weiche Butter
Fülle: 200g Marillenmarmelade, 1 TL Rum
Mehl, Öl zum Backen, Staubzucker
Zubereitung: Ca. 100 ml von der Milch erwärmen (ca. 30°C). Germ darin auflösen, mit 80 g vom Mehl zu einem dickflüssigen Brei (Dampfl) verrühren. Dampfl mit Mehl bestreuen, zudecken und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten aufgehen lassen; das Volumen vergrößert sich deutlich, die Oberfläche zeigt Risse.

Eier, Salz, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale schaumig schlagen. Restliche Milch und Rum einrühren. Mischung mit dem übrigen Mehl, Dampfl und Butter zu einem glatten Teig abschlagen. Teig bemehlen, mit einem Küchentuch zudecken und bei Zimmertemperatur ca. 1 Stunde rasten lassen; das Volumen muss sich dabei verdoppeln.

Teig kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen. Davon 20 Stücke abschneiden und auf einer unbemehlten Arbeitsfläche zu Kugeln „schleifen“: mit der gewölbten Hand und unter kräftigem Druck zu glatten Kugeln drehen.

Ein Tuch auf ein umgedrehtes Backblech legen, mit Mehl bestreuen. Teigstücke darauflegen, mit einem Tuch zudecken. Ein zweites Blech darauf legen. Krapfen etwas flach drücken; sie müssen gleich hoch sein. Blech abheben, Krapfen mit einem Tuch abdecken und bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten aufgehen lassen.

Ca. 4 Finger hoch Öl auf 170°C erhitzen. Krapfen mit der Oberseite nach unten ins Öl legen, zugedeckt ca. 1 Minute anbacken, wenden und ca. 1 Minute offen fertig backen. Herausheben und auf Küchen­papier abtropfen lassen.

Marmelade mit Rum glatt rühren, in einen Dressiersack mit Krapfentülle füllen und in die Krapfen spritzen. Krapfen mit Staubzucker bestreuen.

Krapfen und süße Pommes

30 Minuten (ohne Stehzeit)/ aufwendig
Für den Teig: 250 g Mehl (Typ 700), 150 g Milch, 20 g Hefe, 4 Eidotter, 25 g Zucker, 2 g Salz, Zitronenschale, 25 g Butter (sehr weich), 10 g Rum; Butterschmalz oder Öl zum Backen.
Außerdem: Marillenmarmelade. Für die süßen Pommes: Erdbeermarmelade, Sauerrahm, Staubzucker, Zitronensaft; Papierstanitzel.
Wenig Mehl, etwas Zucker, die zerbröselte Hefe und etwas lauwarme Milch zu einem Dampfl (Vorteig) verrühren. In der Zwischenzeit die Dotter mit dem Zucker aufschlagen. Wenn das Dampfl reif ist (Blasen wirft), alle Zutaten zusammenkneten, den Teig rasten lassen und ein bis zwei Mal zusammenschlagen. Für die süßen Pommes den Teig anschließend ausrollen, in Stücke schneiden und mit Tüchern zugedeckt gehen lassen. Für die Krapfen den Teig zu einer Rolle formen, gleich große Stücke abschneiden und diese zu Kugeln schleifen, zugedeckt gehen lassen. Wenn die Krapfen und die Pommes ausreichend aufgegangen sind, hellbraun in 160 °C heißem Butterschmalz backen, dabei möglichst wenig hin und her drehen. Anschließend abtropfen lassen. Die Krapfen mit Marillenmarmelade füllen. Die Pommes im Stanitzel mit Erdbeermarmelade und Sauerrahm servieren. Für den Sauerrahmdip den Rahm mit Staubzucker und Zitronensaft verrühren.

Interspot

Clown-Cakepops

1 Stunde (ohne Stehzeit)/ aufwendig
Für den Schokoladenkuchen: 330 g flüssige dunkle Schokolade, 330 g Butter (flüssig), 8 Eier, 330 g Zucker, 50 g glattes Mehl, Prise Salz; Butter und Mehl für das Blech.

Außerdem: ca. 1/2 Becher Crème fraîche oder Doppelrahmfrischkäse, Candy-Melt (Glasur für Cake Pops, ersatzweise Punschkrapferlglasur oder flüssige Schokolade).
Außerdem: Stäbchen, buntes Marzipan, bunte Zuckerperlen, Bunte Schokolinsen.
Alle Zutaten für den Schokokuchen nur so lange miteinander verrühren, bis alles gut vermischt ist, NICHT aufschlagen. In eine gebutterte, bemehlte Tortenform füllen und im Rohr bei 170 °C Heißluft 20 bis 30 Minuten backen. Wenn der Teig ausgekühlt ist, diesen mit der Crème fraîche verkneten, in die gewünschten Formen bringen und einkühlen. In der Zwischenzeit die Glasuren oder die Dekorteile vorbereiten. In die gekühlten Teile dann das Stäbchen mittels „Kleber"-Glasur hineinstecken und abermals kühlen (oder besser noch für 10 bis 15 Minuten einfrieren). Die Glasur nach Herstellerangabe vorbereiten, die Teile nach Belieben tunken und mit Streudekor und buntem Marzipan verzieren.

Interspot

Spritzkrapfen aus Brandteig und Spagatkrapfen

30 Minuten bzw. 20 Minuten (ohne Stehzeit)/ aufwendig
Spritzkrapfen aus Brandteig: 300 g Milch, 260 g Butter, 10 g Kristallzucker, Salz, 260 g Mehl, ca. 6 Eier, 10 g Rum; Butterschmalz oder Öl zum Backen; 150 g Kristallzucker, 1 TL Zimt. Für den Weinschaum: 250 g Weißwein, 100 g Kristallzucker, 1 Ei, 2 Eidotter. Zum Garnieren: Preiselbeermarmelade, Minze, Staubzucker

Spagatkrapfen: 250 g glattes Mehl, 125 g weiche Butter, 15 g Kristallzucker, 2 Eidotter, 60 g Sauerrahm, 1 TL Essig, Prise Salz; Butterschmalz oder Öl zum Backen. Zum Garnieren: Zimtstaubzucker zum Bestauben, TK-Himbeeren (mixen, passieren und mit ca. 10% Zucker verrührt), geschlagenes Obers, Melissenblätter. Außerdem: Spagatkrapfenform.
Zubereitung Spritzkrapfen:
Für den Brandteig Milch, Butter, Zucker und Salz aufkochen, Mehl beigeben und den Teig abbrennen (rühren) bis sich dieser vom Topfrand löst. In eine andere Schüssel geben und die Eier und den Rum einrühren. Den Teig in einen Dressiersack mit Sterntülle füllen und auf beschichtetes Backpapier Kringel dressieren. In einer tiefen Pfanne reichlich Fett auf ca. 160 °C erhitzen und die Krapfen darin goldgelb backen. Kristallzucker mit gemahlenem Zimt vermischen und die gebackenen Krapfen mit dem Zimtzucker bestreuen. Für den Weinschaum Weißwein, Kristallzucker, Ei und Eidotter vermischen und über Dampf aufschlagen. Den Weinschaum in tiefen Tellern anrichten und die Krapfen draufsetzen. Mit Preiselbeermarmelade, Minze und Staubzucker garnieren.
Zubereitung Spagatkrapfen:
Aus Mehl, Butter, Kristallzucker, Eidotter, Sauerrahm, Essig und Salz einen glatten Mürbteig kneten und diesen in Folie eingeschlagen ca. 2 Stunden im Kühlschrank rasten lassen. Dann auf ca. 3 mm ausrollen, Stücke schneiden und auf die Formen klemmen. Im ca. 160 °C heißem Fett hellbraun backen. Spagatkrapfen mit Zimtzucker bestauben und mit Schlagobers, der Himbeersauce und Melissenblättern garnieren.

Interspot

Zucker-Strauben

30 Minuten/ leicht
Für den Teig: 80 g Eiklar (von ca. 3 Eiern), 60 g Zucker, Prise Salz, 160 g glattes Mehl, 170 g Weißwein, Vanillezucker. Außerdem: Zimtstaubzucker, 2-3 Liter Pflanzenfett (oder Butterschmalz). Zum Anrichten: Schlagobers, Melisse, Staubzucker, Preiselbeeren.
Eiklar mit Zucker und Salz zu cremiger Konsistenz aufschlagen. Mehl, Vanillezucker und Wein zügig zu einem dickflüssigen Teig verrühren, dann den Schnee unterheben. In einer Pfanne oder Topf das Fett auf 160-170 °C erhitzen. Den Teig in einen Dressierbeutel füllen, spiralförmig ins heiße Fett dressieren und beidseitig knusprig backen. Herausnehmen und über oder in einer Rehrückenform auskühlen lassen, damit die halbrunde Form erhalten bleibt. Mit Zimtzucker bestreuen. Das Obers leicht zuckern und aufschlagen. Die Zuckerstrauben mit dem Obers, Preiselbeeren und Melisse anrichten.

Interspot

Marshmallows

1 Stunde (ohne Stehzeit)/aufwendig
270 g Glukosesirup, 800 g Zucker, 270 g Dextrose, 330 g Wasser, 66 g Gelatine.
Außerdem: Öl, flüssige Lebensmittelfarben und ätherische Öle bzw. Aromen zum Abschmecken.
Den Glukosesirup in einen Rührkessel geben. Die Gelatine einweichen und gut ausdrücken. Zucker, Dextrose und Wasser aufkochen und nur ganz kurz einkochen lassen. In die Glukose gießen, Gelatine beigeben und aufschlagen (das funktioniert am besten in einer Küchenmaschine). Wenn die Mischung das gewünschte Volumen angenommen hat, färben und aromatisieren. Auf eine beölte Antihaftmatte gießen, mit Dextrose bestreuen. Idealerweise bei Zimmertemperatur über Nacht festwerden lassen und am nächsten Tag in gewünschte Formen schneiden bzw. ausstechen. Um ein Zusammenkleben der Stücke zu vermeiden, mit etwas Dextrose bestreuen. In gut schließende Dosen füllen und verschlossen lagern.

Links: