Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Im Bild (v.li.): Brigitte Kren (Maria), Adele Neuhauser (Julie), Martina Poel (Sabine).

ORF/Hubert Mican

Im Bild (v.li.): Brigitte Kren (Maria), Adele Neuhauser (Julie), Martina Poel (Sabine).

Vier Frauen und ein Todesfall

Das „Vier Frauen und ein Todesfall“-Team

Adele Neuhauser alias Julie Zirbner
Julie Zirber fällt durch ihre zickige, fantasiebegabte, forsche und witzige Art auf. Sie ist überides Allein-Erbin eines Hofs mit riesiger Länderei, hört sprichwörtlich das Gras wachsen und liegt mit ihrer Einschätzung meist richtig. In der neunten Staffel wird Julies tragisches Geheimnis publik.
Brigitte Kren alias Maria Dengg
Maria ist die resche Wirtin des Sportcafé „Maria“. Ihr Sohn Franzi ist ein Lebenskünstler, der sich lange aushalten ließ. Maria ist mit der Mutter ihres Enkelkindes Rocco gut befreundet und hält im Zweifel zu ihr anstatt zu ihrem Sohn. Ihr Herz hat Maria dem Dorfwirten Salchegger geschenkt, mit dem sie mittlerweile auch verheiratet ist.
Martina Poel alias Sabine Schösswender
Sabine ist jung, hübsch und punktet obendrein mit ihrem Charme. Vom Vater ihres Sohnes Rocco getrennt war sie lange alleinerziehend und findet als vielfach umworbene Frau männliches Gehabe oft ziemlich peinlich. Maria Dengg steht ihr als Roccos Großmutter besonders nahe.
Miriam Stein als Pippa Sponring
Pippa landet auf der Flucht vor ihren Eltern im Dorf Ilm. Nachdem sie das private Schwarzgeld ihres Vaters an eine wohltätige Vereinigung gespendet hat, ist sie nun auf der Suche nach ihrer leiblichen Mutter, denn sie wurde adoptiert. Da ihr Erscheinen mit den ersten Todesfällen zusammenfällt, wird sie zunächst für eine Serienmörderin gehalten.
Link: