Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Im Bild: Alexander Fankhauser und Andreas Wojta.

ORF/Interspot Film

Im Bild: Alexander Fankhauser und Andreas Wojta.

Andi & Alex

Blunze im Schlafrock und Bierfleisch: Rezepte vom 17. Oktober

Andi und Alex begeistern die ZuseherInnen mit der gewissen Portion Tiroler Charme und Wiener Schmäh. Pfiffige Hausmannskost von Andi und kreative Gusto-Schmankerl von Alex - zubereitet aus saisonalen Zutaten mit viel Liebe.
Andi & Alex am Sonntag
17. Oktober, 14.05 Uhr, ORF 2
Die Sendung im Livestream und on Demand in der ORF-TVthek
Die „Experten im Werfen von Pfeffermühlen“ stehen wieder gemeinsam in der Küche. Heute bereiten sie Blunzen im Schlafrock mit karamellisiertem Kraut und Speckschaum und Bierfleisch mit Brezenknödel zu.

Blunze im Schlafrock mit karamellisiertem Kraut und Speckschaum

Im Bild: "Blunze im Schlafrock mit karamellisiertem Kraut und Speckschaum" von Andreas Wojta.

ORF/Interspot Film

Im Bild: "Blunze im Schlafrock mit karamellisiertem Kraut und Speckschaum" von Andreas Wojta.

Rezept von Andreas Wojta
60 Minuten/ leicht
Zutaten für 4 Personen:
500 g Blutwurst, etwas Mehl, Öl zum Ausbacken, 250 ml Schlagobers, 3 EL Sasaka (Kärntner Fleischschmalz), 1 kl. Kopf Weißkraut, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Msp. Kümmelkörner, 1 TL Zucker, Salz, Pfeffer.

Für den Backteig: 250 ml helles Bier, 250 g Mehl, 3 Eier, 2 EL Öl, Salz.
Zubereitung:
Für den Backteig Bier mit Mehl glattrühren. Eier trennen, Dotter, Salz und Öl in die Biermasse einrühren. Eiklar mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen und unter den Teig heben. Die in Scheiben geschnittene Blutwurst mehlieren (dadurch bleibt der Teig besser haften), durch den Backteig ziehen und in heißem Fett schwimmend bei nicht zu starker Hitze langsam goldbraun ausbacken.

Das Weißkraut halbieren, vom Strunk befreien und in kleine Fleckerl schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, klein schneiden und goldbraun anrösten. Kraut zugeben, mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Zucker würzen und nochmals durchrösten.

Sasaka mit Schlagobers aufkochen, beiseitestellen und zudeckt 10 Minuten ziehen lassen.

Das Schlagobers durch ein Sieb in eine Syphonflasche füllen und mit einer Kapsel versetzen. Den Speckschaum in tiefen Tellern verteilen, das Kraut darauf anrichten und die gebackene Blutwurst darauflegen.
Im Bild: "Blunze im Schlafrock mit karamellisiertem Kraut und Speckschaum" von Andreas Wojta.

ORF/Interspot Film

Im Bild: "Blunze im Schlafrock mit karamellisiertem Kraut und Speckschaum" von Andreas Wojta.

Bierfleisch mit Brezenknödel

Im Bild: "Bierfleisch mit Brezenknödel" von Alexander Fankhauser.

ORF/Interspot Film

Im Bild: "Bierfleisch mit Brezenknödel" von Alexander Fankhauser.

Rezept von Alexander Fankhauser
60 Minuten / leicht
Zutaten für 4 Personen:
600 g Beiried, 4 gehackte Zwiebel, 2 EL Tomatenmark, 0,3 l Schwarzbier, ca. 1 l Rindsuppe zum Aufgießen, Salz, Pfeffer, Majoran, 4 altbackene Brezen (in 1 cm Würfel geschnitten), 2 Eier, 1 Eidotter, 1 EL Sauerrahm, 125 ml Obers.
Zubereitung:
Das Beiried in ca. 1 cm große Stifte schneiden. Die gehackten Zwiebeln in Öl goldgelb rösten. Fleisch zugeben und wiederum anrösten. Tomatenmark einrühren und kurz mitrösten. Mit Bier ablöschen, etwas einreduzieren und mit Rindsuppe aufgießen. Das Fleisch weich dünsten, sodass eine sämige Sauce entsteht.

Eier, Dotter, Sauerrahm und Obers verrühren, über die geschnittenen Brezen gießen und 10 Minuten rasten lassen. Mit Salz und Pfeffer gut abschmecken. Die Masse zuerst in Klarsichtfolie rollen, danach in Alufolie wickeln. Im Wasserbad ca. 30 Minuten dämpfen, danach kurz überkühlen lassen. Auspacken und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Knödel in Butter anbraten und mit dem Bierfleisch in tiefen Tellern anrichten.
Im Bild: "Bierfleisch mit Brezenknödel" von Alexander Fankhauser.

ORF/Interspot Film

Im Bild: "Bierfleisch mit Brezenknödel" von Alexander Fankhauser.

Links: