Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Marsalahuhn mit Waldstaudenkorn aus der Küche des "Goldenen Lamm" in Drosendorf.

ORF/Satel Film/Eckehard Braun

Marsalahuhn mit Waldstaudenkorn aus der Küche des "Goldenen Lamm" in Drosendorf.

Aufgetischt

„Aufgetischt: Das Thayatal“ am Ostersonntag

Das Thayatal verzaubert mit seiner Natur und Artenvielfalt, die sich hier, am einstigen Ende der westlichen Welt, über viele Jahre ungestört entwickeln konnte. Doch auch kulinarisch hat die Region im nördlichen Waldviertel einiges zu bieten.
Aufgetischt: Das Thayatal
Ostersonntag, 4. April 2021
18.05 Uhr, ORF 2
Im Livestream und on Demand in der ORF-TVthek
Lisa Dyk produziert in ihrer Raabser Mühle eine breite Palette an Biomehl, unterstützt von Johannes Trinkl, einem ehemaligen Banker, der die Ruhe des Walviertels und wildes Motorengeheul gleichermaßen schätzt. Der junge Kaffeeröster Bernd Salat experimentiert mit Möglichkeiten aus Pflanzen, die im Waldviertel vorkommen, Kaffee herzustellen. Im Gasthaus Failler „Zum goldenen Lamm“ in Drosendorf kredenzt Lisi Failler Huhn mit Mandeln und Marsalasauce sowie Grießpudding zum Dessert.

Aufgetischt: Thayatal

ORF/Satel Film/Eckehard Braun

Die Dyk Mühle in Raabs an der Thaya

Aufgetischt: Thayatal

ORF/Satel Film/Eckehard Braun

Die Ranger Claudia Waitzbauer und David Freudl vom Nationalpark Thayatal.

Aufgetischt: Thayatal

ORF/Satel Film/Eckehard Braun

Ein blühendes Rapsfeld bei Raabs an der Thaya.

Aufgetischt: Thayatal

ORF/Satel Film/Eckehard Braun

Wirtin Lisa Feiller und Kochlehrling Mathias Blazek in der Küche des Gasthaus "Zum Goldenen Lamm".

Aufgetischt: Thayatal

ORF/Satel Film/Eckehard Braun

Kaffeeröster in St. Bernhard: Bernd Salat auf neuen Wegen - Lupinenkaffee.

Aufgetischt: Thayatal

ORF/Satel Film/Eckehard Braun

Müllerin Lisa Dyk und ihr Pferd Dolly an den Ufern der Thaya.

Aufgetischt: Thayatal

ORF/Satel Film/Eckehard Braun

Regisseurin Katharina Heigl mit Müller Johannes Trinkl in Japons mit seinem Rennkäfer.

Marsalahuhn mit Waldstaudenkorn

Marsalahuhn mit Waldstaudenkorn aus der Küche des "Goldenen Lamm" in Drosendorf.

ORF/Satel Film/Eckehard Braun

Marsalahuhn mit Waldstaudenkorn aus der Küche des "Goldenen Lamm" in Drosendorf.

Zutaten

(für 4 Personen)
Waldstaudenkorn
  • 400g Waldstaudenkorn
  • 250ml Weißwein
  • 1 Stk Zwiebel
  • 1 Stk Karotte
  • 1 Stk Gelbe Rübe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1l Gemüsesuppe/Rindsuppe
  • 100g Butter

Marsalahuhn
  • 4 Hühnerfilets
  • 50g Mandel Blättchen
  • 2cl Weißwein
  • 4cl Obers
  • 1cl Marsalawein (zum Aromatisieren)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl
  • Butter

Zubereitung

Zwiebel und Gemüse schälen, in feine Stücke schneiden. Die Zwiebel und die Hälfte der Butter in einem großen Topf glasig dünsten. Das Waldstaudenkorn langsam einrühren, kurz anlaufen lassen und mit Weißwein ablöschen. Bei starker Hitze ca. 3 Minuten köcheln lassen. Anschließend bei mittlerer Hitze unter Rühren den Fond langsam einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und unter Rühren 20 Minuten bei milder Hitze garen lassen. Die restliche Butter kurz vor dem Garende einrühren.

Die Hühnerfilets salzen und pfeffern. Öl in die Pfanne geben und die Filets bei mittlerer Hitze anbraten. Die fertigen Filets aus der Pfanne nehmen. Mit dem Bratrückstand die Mandeln mit Butter leicht goldbraun rösten und dann mit Weißwein ablöschen, reduzieren lassen und mit Obers verfeinern, aromatisieren mit Marsala, salzen und pfeffern.

Grießpudding mit Himbeermark

Der berühmte Grießpudding aus dem Haus Feiller in Drosendorf.

ORF/Satel Film/Eckehard Braun

Der berühmte Grießpudding aus dem Haus Feiller in Drosendorf.

Zutaten

(für 24 Portionen)
  • 1l Milch
  • 15 dag Grieß
  • 15 dag Staubzucker
  • 2 dag Gelatine
  • 1l Schlagobers

Zubereitung

Milch aufkochen, Grieß einrühren, Zucker einrühren. 7 Minuten köcheln, dann kaltstellen. Gelatine beifügen. Geschlagenes Obers unterheben und den fertigen Grießpudding abfüllen.

Links: