Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Kokoskuppeln

Interspot

Kokoskuppeln

Schmeckt perfekt

Kokoskuppeln

Rezept von Eveline Wild | 1 Stunde (ohne Stehzeit)/aufwendig
Zutaten für 4 Personen:
Für den Mürbteig: 200 g Butter (zimmerwarm), 80 g Staubzucker, 5 g echter Vanillezucker, Abrieb von 1 Bio-Zitrone, Prise Salz, 1 Eidotter, 300 g glattes Mehl, Mehl zum Arbeiten.
Für die Kokosbusserlmasse: 3 Eiklar, 200 g Staubzucker, 200 g Kokosflocken (fein gerieben).
Für die Kokos-Mokka-Creme: 250 g Kokosfett (Zimmertemperatur), 50 g dunkle Schokolade (geschmolzen), 50 g Staubzucker, 1 EL Löskaffee, ca. 1-2 EL Wasser.
Außerdem: ca. 300 g temperierte Schokolade oder Glasurmasse.
Zubereitung:
„Schmeckt perfekt“, Montag bis Freitag, 14.00 Uhr in ORF 2, im Livestream und on Demand in der ORF TVthek. Rezept vom 3. Dezember 2019.
In die Butter den Eidotter, Vanillezucker, geriebene Zitronenschale und Salz einkneten, Staubzucker beigeben und das Mehl kurz unterkneten. Nicht zu lange kneten, weil der Teig sonst „brandig“ wird (er verliert die Bindung). Straff in Klarsichtfolie einschlagen und einige Stunden (oder über Nacht) einkühlen.
Den Teig beim Ausrollen kurz ankneten und mit möglichst wenig Staubmehl auf die gewünschte Stärke ausrollen. Kreise ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im Rohr bei 160-170 °C Heißluft ca. 10-12 Minuten goldgelb backen. Danach vollständig auskühlen lassen.
Eiklar mit Staubzucker aufschlagen und die Kokosflocken unterheben. Kleine Häufchen am besten auf ein Blech mit einer Backmatte dressieren und bei etwa 170 °C Heißluft hellgelb backen. Aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen.
Für die Kokos-Mokka-Creme den Löskaffee und Wasser zu einer dickflüssigen Paste anrühren. Das Kokosfett mit der dunklen Schokolade und dem Staubzucker schaumig aufschlagen. Die Kaffeepaste zugeben und kurz weiterrühren, damit sich alles gut einbindet. Die Creme auf den Mürbteigscheiben verteilen bzw. aufdressieren.
Die Kokoskuppeln auf die Creme-Mürbteig-Teile drücken und im Kühlschrank (oder bei Kälte am offenen Fenster) einige Zeit fest werden lassen. In die temperierte Schokolade tunken und auf ein Backpapier setzen. Aushärten lassen und in gut schließende Dosen verpacken.