Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Buchweizen Risotto mit Goldforelle im Bierbackteig

Foto: Simeon Baker

Silvia kocht

Buchweizen Risotto mit Goldforelle im Bierbackteig

Köchin: Brigitte Gell

Zutaten

(4 Personen)
Für das Buchweizen Risotto
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Gemüsewürfel nach Belieben (z.B. Karotten und Sellerie oder Paprika und Zucchini)
  • 2 EL Butter
  • 800 g Buchweizen (gekocht)
  • 800 ml Gemüsefond
  • 200 g Feta-Würfel
  • eine Handvoll Bärlauch
  • Salz
Für den Fisch im Bierbackteig
  • 600 g Goldforellenfilets
  • 2 Eier
  • 125 ml Bier
  • 100 g griffiges Mehl
  • Salz
  • neutrales Pflanzenöl zum Frittieren
Für den gepufften Buchweizen
  • 50 g Buchweizen (gekocht)
  • neutrales Pflanzenöl zum Frittieren
Für den Spargel
  • 12 Spargelstangen (grün oder weiß)
  • 1 L Gemüsefond
  • 2 EL Butter
  • Salz
Für die Garnitur
  • 4 TL Sauerrahm
  • frischer Kerbel
„Silvia kocht“: Montag bis Freitag, 14.00 Uhr in ORF 2, im Livestream und on Demand in der ORF TVthek.

Zubereitung

1. Für den gepufften Buchweizen den gekochten Buchweizen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und bei 80° C Heißluft etwa 2 Stunden im Rohr trocknen. Anschließend in einem großen, hohen Topf in sehr heißem Pflanzenöl 10-15 Sekunden frittieren – Achtung, der Buchweizen pufft auf!
2. Für den Bierbackteig zuerst die Eier trennen. Die Eidotter mit dem Bier, dem griffigen Mehl und etwas Salz in einer Schüssel vermengen. Das Eiklar in einer weiteren Schüssel aufschlagen und anschließend unter die Dotter-Masse heben.
3. Für das Risotto zuerst eine Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in etwas Butter anschwitzen. Dann die Gemüsewürfel beimengen, mitschwitzen und anschließend den gekochten Buchweizen dazugeben.
4. Nun das Risotto mit dem Gemüsefond aufgießen und einkochen, bis es sämig wird. Dann die Feta-Würfel untermengen und eventuell noch etwas Gemüsefond angießen, falls es zu trocken sein sollte. Den Bärlauch in feine Streifen schneiden und ebenfalls in das Risotto geben.
5. Beim grünen Spargel die Enden wegschneiden und das untere Drittel schälen. Wenn Sie weißen Spargel verwenden, muss der gesamte Spargel bis zur Spitze geschält werden. Dann die Stangen in mundgerechte Stücke schneiden und 5-10 Minuten (je nach Dicke) im Gemüsefond weichkochen. Danach in einer Pfanne in etwas Butter schwenken und leicht salzen.
6. Nun die Fischfilets in etwa 5 cm große Stücke schneiden und durch den Bierbackteig ziehen. Dann die Fischfilets direkt in das heiße Pflanzenöl geben und frittieren, bis sie goldbraun sind.
7. Zum Schluss das Buchweizen Risotto in einem tiefen Teller anrichten, je zwei Fischfilets sowie die Spargelstücke darauflegen und mit dem gepufften Buchweizen, etwas Sauerrahm und frischem Kerbel garnieren. Servieren und genießen.

Links: