Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Hasenbraten im Alpengasthof Praxmar.

ORF/Produktion West/Gerhard Mader

Hasenbraten im Alpengasthof Praxmar.

Kulinarik

Magische Ostern: Zwischen Gletschereis und Kirschblüten

Auch wenn die Gipfel im Sellraintal noch weiß schimmern, ist im Tal schon Frühling und Ostern eingekehrt. Die steilen Hänge strahlen in der Frühlingssonne. Hier gibt es die Rezepte der Sendung zum Nachkochen.

Hasenbraten in falscher Wildsauce

Zutaten für 4 Personen
1 junges Kaninchen oder Wildhase (ca. 1,6 kg)

Salz und Pfeffer

3 – 4 EL Meh
l
3 - 4 EL Öl

2 Zwiebel

2 Karotten
1 Knoblauchzehe
1 Lauchstange
nach Möglichkeit gelbe Rübe und Zeller
Lorbeerblätter
, Wacholderbeeren
, frischer Thymian, Rosmarin
Tomatenmark (halbe Tube, nach Geschmack)
Rotwein nach Bedarf zum Aufgießen bzw. Suppe nach Bedarf

„Magische Ostern“, Sonntag, 16.05 Uhr in ORF 2, im Livestream und on Demand in der ORF TVthek. Rezepte vom 20. März 2016.
Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst die Gemüsesorten waschen, schälen und in größere Stücke schneiden. Das Kaninchen/den Wildhasen in Stücke zerteilen und scharf anbraten. Das Gemüse anbraten, mit Mehl stauben und dann mit Wein und Suppe aufgießen, das Tomatenmark dazu geben. Die angebratenen Fleischstücke zum Gemüse geben und gemeinsam fertig garen (etwa 30 Minuten). Dann Fleischstücke heraus nehmen und das weiche Gemüse passieren. Die Wildsauce abschmecken, bei Bedarf kann man auch etwas Obers oder Sauerrahm dazu geben.
Mit Preiselbeeren und Semmelknödel servieren!
Lammbraten mit Erdäpfel.

ORF/Produktion West/Gerhard Mader

Lammbraten mit Erdäpfel.

Lammbraten

Für 4 Personen:

1,5 kg Lammbraten (Schulter ausgelöst)
Salz
Pfeffer
Knoblauch
Rosmarin
Thymian
Majoran
Zwiebel geschnitten
Paprika
Rindsuppe
4 EL Mehl und Wasser für Teigl

1 kg Erdäpfel
Sauerkraut oder Sauerkrautsalat
Zubereitung

Fleisch auslösen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit gehacktem Knoblauch einreiben. Danach mit Lammgewürz (Rosmarin, Thymian, Majoran) würzen. Das Fleisch wird nun von allen Seiten scharf angebraten. Eine halbe, geschnittene Zwiebel wird dazugegeben und gemeinsam mit dem Fleisch angebraten. Wenn das Fleisch gut angebraten ist, herausnehmen. Zum Fleischsatz wird nun etwas Paprikapulver hinzugefügt und schließlich mit Rindsuppe aufgegossen.
Zum Binden der Soße wird ein so genanntes Teigl (Mehl und Wasser) angerührt und in die Soße eingerührt.
Das Fleisch wird in einen Bräter gelegt und Soße darauf gegossen. So vorhanden werden frischer Rosmarin, Thymian und Marojan dazugeben und der Lammbraten bei 180 Grad im Rohr etwa 2 Stunden gebacken.

Die Erdäpfel werden geschält und geviertelt und nach etwa einer Stunde zum Lammbraten gegeben und gemeinsam mit dem Brater fertig gegart.

Zum Lammbraten und Erdäpfel wird Sauerkraut oder Sauerkrautsalat serviert.

Schwarzwälder-Kirsch-Torte

Zutaten:

20 dag Zucker
7 Eier
160 dag Mehl
40 dag Kakao
2 EL Öl

Belag:
1l Schlagobers
Kirschwasser, Kirschschnaps
Kirschen
gehackte Schokolade
Zubereitung

Die Eier und den Zucker über Wasserdampf schaumig schlagen. In der ersten Minute sollen die Eier nur mit der ersten Mixstufe gemixt werden, damit die Eier Luft bekommen und die Eimasse schön luftig „aufgeht“, danach auf voller Stufe weitere 5 Minuten schlagen. Wasserdampf darf nicht zu heiß sein, sonst stockt die Zuckereimasse. Vom Dunst genommen werden die Eier ca. weitere 5 Minuten kalt geschlagen. Mehl und Kakao werden vorsichtig mit einer Spachtel untergehoben.
Zum Schluss kommt das Öl dazu und alles wird mit einem Schneebesen gerührt. Die Torte wird bei mittlerer Hitze etwa 170 Grad gebacken.
Die abgekühlte Torte wird zwei mal durchgeschnitten. Kirschwasser wird mit etwas Schnaps vermischen und damit den Tortenboden beträufeln. Sollte die Torte auch für Kinder sein, dann bitte das Kirschwasser weg lassen.
Die einzelnen Tortenböden werden mit dem fest geschlagenen Schlagobers und Kirschen belegt. Zum Schluss wird die ganze Torte mit Schlagobers umhüllt und dann mit Kirschen und geraspelter Schokolade verziert.

Eierlikör

Zutaten:

12 Eidotter
1 l Schlagobers
Vanilleschote
30 dag Zucker
0,75 l guter milder Weinbrand, Cognac oder Schnaps
Zubereitung

Schlagobers mit dem Mark einer Vanilleschote unter ständigem Rühren aufkochen. Danach das Schlagobers in einem gekühlten Topf umschütten und weiterrühren. Eier trennen. Eidotter fest schlagen und den Zucker einrieseln lassen. Wenn die Eidotter einen festen Schaum geben, lässt man das abgekühlte Schlagobers-Vanille-Gemisch langsam einlaufen. Zum Schluss den Schnaps (bei Martha Haselwanter ist es selbstgebrannter Obstler) ebenfalls langsam einlaufen lassen. Kosten, ob die Süße passt, dann steht dem Eierlikörgenuss nichts mehr entgegen.

Osterzopf Sellrain

Zutaten:

500 g Mehl
1 Prise Salz
1 Pkg Trockengerm
60 g Zucker
1 Pkg Vanillezucker
60 g Butter
250 ml Milch
5 EL Joghurt
Zubereitung:

Die trockenen Zutaten Mehl, Salz, Germ, Zucker und Vanillezucker werden miteinander vermengt und auf ein Holzbrett geben. In der Mitte der Zutaten eine Mulde bilden und die Butter hineingeben. Die Zutaten werden verknetet, nach und nach wird das Milch-Joghurt Gemisch dazu gegeben. Falls notwendig wird weitere Milch nach Gefühl dazugeben. Nicht zu viel. Der Teig sollte sich beim Kneten vom Brett lösen. Den Teig so lange wie möglich kneten, zumindest 5 Minuten.
Am Schluss kommen die Rosinen in den Teig.
Der fertige Teig sollte nun abgedeckt über einem nicht zu warmen Wasserbad aufgehen, mindestens auf die doppelte Menge.
Danach wird er noch einmal kurz geknetet und zu einem Zopf geflochten. Der noch nicht gebackene Zopf muss schließlich noch einmal eine gute halbe Stunde rasten. Alternativ kann man ihn auch im Rohr bei etwa 50 Grad gehen lassen. Schließlich verquirlt man einen Eidotter mit etwas Milch, bestreicht damit den Zopf und bestreut ihn abschließend mit Hagelzucker.
Gebacken wird der Zopf bei 160 Grad etwa 40 Minuten.
Es ist ein altes Familienrezept, ein Germteig, der ohne Ei saftig ist und besonders gut schmeckt.