Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Andi und Alex am 20. Dezember

ORF/Interspot

Andi & Alex

Andi & Alex: Rezepte vom 20. Dezember

Bereits seit 15 Jahren begeistern Andi Wojta und Alexander Fankhauser das Fernsehpublikum mit viel Charme, Schmäh und schmackhaften Gerichten. Seit dem 29. November stehen die Beiden wieder gemeinsam in der TV-Küche und bereiten auf ihre typische Art Gerichte zu.
Neue Folgen "Andi & Alex"
14.05 Uhr, ORF 2
Im Livestream und on Demand in der ORF-TVthek
Auf dem Speiseplan stehen unter anderem Schweinsripperl mit hausgemachten Pommes, gebratenes Filet vom Saibling mit Garnelen, Frischkäsetascherln und Krebsenschaum, Punschknödel, gebackenes Champagner-Risotto oder Zweierlei Zillertaler Krapfen. Weinbegleitung gibt es von Winzer Richard Zahel zu den Feiertagsfolgen Weihnachten und Silvester.

Sonntag, 20. Dezember

Andi und Alex am 20. Dezember

ORF/Interspot

Kabeljaustrudel mit Zimtbrösel
Rezept von Andreas Wojta
90 Minuten/aufwendig
Zutaten für 4 Personen
1 Packung Strudelteig, 500 g Kabeljaufilet; ca. 100 g Semmelbrösel, 2 Knoblauchzehen, 1 Zweig Rosmarin, 1 Zweig Thymian, 1 Msp. Zimt, Salz, Olivenöl; 2 rote Paprika.
Für die Rahmgurken: 2 Gurken, 250 g Sauerrahm, 2 Knoblauchzehen (fein geschnitten), 1 EL Zucker, 75 ml Tafelessig, Salz.
Zubereitung
Die Paprika halbieren, von Kernen befreien und auf ein Blech legen. Mit etwas Olivenöl beträufeln und bei starker Oberhitze braten, bis sich die Haut dunkelbraun färbt. Aus dem Rohr nehmen und für ca. 5 Minuten in einem Plastiksack überkühlen lassen. Paprika danach von der Haut befreien, in längliche Stücke schneiden und bereit stellen.
Für die Zimtbrösel reichlich Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, gehackten Thymian, Rosmarin und Knoblauch zufügen, kurz aufschäumen lassen und so viel Semmelbrösel einrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Mit Zimt abschmecken. Je 2 Strudelblätter übereinander auflegen, mit den Zimtbrösel bestreuen, das Kabeljaufilet sowie die Paprikastücke daraufsetzen und den Teig einschlagen. Im vorgeheizten Backrohr bei 190 °C ca. 15 bis 20 Minuten goldgelb backen.
Die Gurken schälen und fein hobeln, Zucker in Tafelessig auflösen und mit Salz würzen. Gurke und Knoblauch unterheben und vor dem Servieren den Sauerrahm zugeben. Mit dem Kabeljaustrudel servieren.
Andi und Alex am 20. Dezember

ORF/Interspot

Zweierlei Zillertaler Krapfen
Rezept von Alexander Fankhauser
60 Minuten/aufwendig
Zutaten für 4 Personen
250 g Roggenmehl, 250 g Weizenmehl, ca. 250 ml Wasser, Salz,  6 speckige Kartoffel (gekocht), 3 EL Sauerrahm, 250 g Bröseltopfen, 2 Bund Schnittlauch, Salz, Pfeffer, 200 g Rübenkraut (in der Lake), Butterschmalz zum Backen.
Zubereitung
Für den Teig Roggenmehl und Weizenmehl vermischen und mit lauwarmem Wasser sowie einer Prise Salz zu einem homogenen Teig verkneten. In Folie wickeln und im Kühlschrank 20 Minuten rasten lassen. Die Kartoffeln schälen und grob reiben oder durch eine Kartoffelpresse drücken. Mit Sauerrahm, Bröseltopfen sowie frisch geschnittenem Schnittlauch gut vermischen. Die Masse in 2 Teile teilen und 1 Hälfte davon mit dem grob geschnittenem Rübenkraut vermengen. Den Teig dünn ausrollen und die Fülle darauf setzen. Die Ränder mit etwas Wasser bestreichen, zusammenklappen und halbrund ausstechen. In heißem Butterschmalz goldgelb ausbacken. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und anrichten.
Links: