Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Im Bild: See mit Palme.

ORF/Zinnober Film

Im Bild: See mit Palme.

Rezepte

Genuss ohne Grenzen: Italien im Ruhrgebiet (Rezept vom 24.8.)

Pizza, Pasta und Gelato
Genuss ohne Grenzen“
Montag, 23. August - Freitag, 27. August
14.00 Uhr in ORF 2
im Livestream und on Demand in der ORF TVthek
Mitte der 50iger Jahre kamen die ersten Arbeiter aus Italien in die Industriestädte Deutschlands. Viele der so genannten „Gastarbeiter“ gingen ins Ruhrgebiet und brachten ihre Lebensgewohnheiten, ihre Kultur, ihr Essen und später auch ihre Freundinnen und Verlobten mit. Ein neues Lebensgefühl entstand in der Region. Für die Deutschen wurde Italien gleichzeitig zum Sehnsuchtsland und Ziel ihrer Sommerreisen. Italienische Musik, die entspannte Lebensart und das fantastische Essen schürten die Italienbegeisterung. So entstanden im Ruhrgebiet die ersten italienischen Läden, Restaurants, Cafés und Eisdielen...

Bilder aus der Sendung "Italien im Ruhrgebiet"

Im Bild: Bergwerkmuseum Bochum.

ORF/Zinnober Film

Im Bild: Bergwerkmuseum Bochum.

Im Bild: Zeche Zollverein Essen.

ORF/Zinnober Film

Im Bild: Zeche Zollverein Essen.

Im Bild: See mit Palme.

ORF/Zinnober Film

Im Bild: See mit Palme.

Im Bild: Sebastiano Toma (Schauspieler und Regisseur).

ORF/Zinnober Film

Im Bild: Sebastiano Toma (Schauspieler und Regisseur).

Scaloppa a la Limone (Beispielfoto)

Colourbox

Beispielfoto

Scaloppa a la Limone

Aus dem Restaurant „bei Gino“
Zutaten für 4 Personen
  • 2 Scheiben Kalbsrücken
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 1 Stich Butter
  • 1TL Honig
  • 1 Zitrone
  • Fein glatter Dill
  • glatte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
Die 2 Scheiben Fleisch platt klopfen und scharf anbraten, ca.3 Minuten.
Eine geschälte Scheibe Zitrone dazu geben und mit Gemüsebrühe und Honig kurz aufkochen, das Ganze mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Dill und Petersilie würzen.
Als Beilage marinierter Spinat, Broccoli und Rosmarin-Kartoffeln.
Antipasti (Beispielfoto)

Colourbox

Beispielfoto

Antipasti

Aus dem Restaurant “Il Carpaccio“ in Oberhausen
Zutaten für 4 Personen
Insalata di pulpo:
Frischen Pulpo (Krake) waschen und abkochen (das Wasser nicht salzen und einen Weinkorken mit in das Kochwasser geben). Danach den garen Pulpo in passende Stücke schneiden. Für das „Condimento“  (die Marinade) nehme man ein hochwertiges Olivenöl, Knoblauch, gehackte, glatte Petersilie, Salz und Pfeffer sowie Zitrone und etwas Essig.
Melanzane alla Parmiggiana:
Auberginen waschen, in Längsscheiben schneiden und in Öl (am besten Olivenöl) frittieren. In einer Auflaufform Auberginenscheiben, selbstgemachte Tomatensoße, Basilikumblätter und geriebenen Parmesan schichten. Bei ca. 150° 15-20 Min. überbacken.
Zucchiniröllchen:
Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden und in leicht gesalzenem Wasser kurz abkochen. Die garen Scheiben mit Koch- oder Parmaschinken und Mozzarella belegen und einrollen. Im Backofen bei ca. 180° 2-3 Minuten gratinieren.
Sardine in sughetto di cipolla:
Sardinen waschen, mehlieren und in Öl braten. Sardinen zur Seite legen und das Öl entsorgen. Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und in Olivenöl andünsten, ein Lorbeerblatt dazugeben und etwas zuckern. Mit Weißwein ablöschen und einen Schuss Essig dazugeben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Soße über die Sardinen geben.
Pasta mit Tomaten und Oliven (Beispielfoto)

Colourbox

Beispielfoto

Pasta mit Tomaten und Oliven nach Art von Senora Toma

Zutaten für 4 Personen
  • Linguine (fertig) oder
  • 500g Mehl
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Eier
Alles mischen und ausrollen mit einem Nudelholz.
Mit einem scharfen Messer in dünne Streifen schneiden, trocknen.(einen Besenstil über zwei Stühle legen und die Nudelstreifen aufhängen, 2-3 Std. reichen) Nudeln kochen und gleichzeitig mit der Sauce beginnen.
Dazu:
  • 300g kleine Tomaten (z.B. Cherrytomaten)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 2 EL Kapern
  • 10 grüne Oliven
  • 1 Peperoncini (mittelscharf)
  • Grobes Meersalz
  • Parmesankäse
Öl in Pfanne erhitzen, Knoblauch in Scheiben schneiden und ins heiße Öl geben, glasig werden lassen und dann die in Scheiben geschnittenen Oliven hinzugeben.
Die Kapern hinzugeben, Peperoncini klein schneiden und zufügen,die klein geschnittenen Tomaten ebenfalls zugeben, danach salzen, köcheln lassen, ev. ein-zwei Teelöffel Wasser oder Weißwein hinzufügen, damit die Sauce nicht zu trocken wird.
Wenn die Nudeln gar sind, diese abgießen und sofort in die Pfanne zu der Sauce geben, wenden. Auf einem Teller servieren, Parmesan in groben Schnitzen darüber hobeln.

Links: