Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Biobäuerin Barbara Lanzer.

ORF/Ab Hof TV Produktion

Biobäuerin Barbara Lanzer.

Rezepte

Mangold-Rouladen aus „Zurück zur Natur: Bruck an der Mur“ (26.9.)

Maggie Entenfellner stellt wieder besondere Menschen und deren Beziehung zur Natur in einigen der schönsten Regionen Österreichs vor.
Zurück zur Natur: Bruck an der Mur
Sonntag, 25. September um 18.00 Uhr in ORF 2

Zu sehen im Livestream und 7 Tage on Demand auf TVthek.ORF.at
Wo die Flüsse Mur und Mürz zusammen fließen, dort liegt Bruck an der Mur, die viertgrößte Stadt der Steiermark. Maggie Entenfellner besucht den Gold- und Silberschmied Gregor Wechselberger, der nach einer alten japanischen Schmiedetechnik Ringen ein natürliches Muster verleiht. Im Naturschutzzentrum versorgt die Zoologin Maria Feldgrill verletzte oder in Not geratene Wildtiere, die meist durch von Menschen verursachten Problemen hier landen.
Der Mötschlmeierhof spielt seit eh und je eine wichtige Rolle als Nahversorger von Bruck an der Mur. Biobäuerin Barbara Lanzer schätzt ihr Feldgemüse, auch wenn es nicht perfekt ist.
Barbara Lanzer kocht "Laubfrösche im Paradeisteich".

ORF/Ab Hof TV Produktion

Barbara Lanzer kocht "Laubfrösche im Paradeisteich".

Laubfrösche im Paradeisteich

(Mangold-Rouladen)
  • Mangoldblätter blanchieren
  • 1 kg Styria Beef Faschiertes
  • 2 Zwiebel und 3 Knoblauchzehen fein würfeln und in Öl anbraten
  • 3 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • gehackte Petersilie
Aus dem Faschierten, den angebraten Zwiebeln und Knoblauch, Eiern und Gewürzen durch kräftiges Kneten eine bindige Masse fertigen. Mangoldblätter auflegen, Fülle zu einem Knödel formen, auf die einzelnen Blätter legen, zusammenschlagen und anschließend einrollen.
In eine Kasserolle legen und mit einer fruchtigen Paradeissoße übergießen. Im Backrohr bei 170°C etwa 30min backen. Als Beilage empfehlen wir gekochte Erdäpfel.
Die vegetarische Variante:
  • Flockenmischung mit Wasser ansetzen
  • Je 150g Flockenmasse 1 Ei und nach Wunsch 50g Käse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Gehackte Petersilienblätter
Zubereitung wie oben.
Die vegane Variante: Als Fülle verwendet man Erdäpfelpüree.
Links: